Napster: Preissenkung, optimierte Qualität und schnellere Suche (Update)

| 16:34 Uhr | 2 Kommentare

Ende März hat Napster (hier zur kostenlosen Testphase anmelden) eine aktualisierte Applikation auf den Markt gebracht. Der Umstieg fiel jedoch nicht so reibungslos aus, wie sich das Unternehmen die Veränderungen vorgestellt hat. Bei der immer größer werdenden Konkurrenz war Napster gezwungen, deutlich nachzubessern und mit neuen Leistungen aufzuwarten.

Der große Napster-Relaunch ist nicht weitestgehend abgeschlossen (ein App-Update folgt noch), die Probleme beseitigt und zusätzlich gibt es neue Features sowie eine Preissenkung. Mit Wirkung zum 01. Juni 2012 senkt Napster den Preis seiner Variante Napster Music-Flatrate + Mobile um 25 Prozent. Anstatt 12,95 Euro müsst ihr für diesen Tarif nur noch monatlich 9,95 Euro auf den Tisch legen. Die abgespeckte Variante ohne „mobile Nutzung“ kostet 7,95 Euro.

Der Relaunch beinhaltet unter anderem ein schlankeres Web-Portal. Die Suche nach Titel, Künstler oder Album ist nun schneller und präziser möglich. Zusätzlich stehen Social Media-Funktionalitäten bereit, über die Künstler, Alben, Titel oder Playlists auf Twitter und Facebook geteilt werden können.

Zudem wurde die App für iOS (kostenlos) für höhere Bitraten optimiert. Titel werden in der Regel mit 192 kbps AAC offline gespeichert. Das Audio-Streaming über die Software und den Web-Service erfolgt im Allgemeinen mit 128 kbps MP3, über die Apps mit regulär 192 kbps AAC. Neu ist außerdem, das direkt in den Service integrierte Musikmagazin „The Mix“ des Napster- Redaktionsteams. Inhaltliche Schwerpunkte bilden Empfehlungen, Interviews, Rezensionen von Neuerscheinungen sowie Hintergrundinformationen zu Künstlern und Musikstilen.

Der Napster-Gesamtkatalog beinhaltet mehr als 15 Millionen Titel. Solange ein entsprechendes Abonnement besteht, könnt ihr auf alle Songs uneingeschränkt zugreifen.

Update 05.06.2012 07:44 Uhr: Kaum ausgesprochen, ist das Napster-App-Update auch schon da. Ab sofort kann Napster by Rhapsody 2.2.10 kostenfrei aus den App Store geladen werden. Bugfixes beim Offline-Modus, Steuerung der Musik bei gesperrtem Bildschirm, verbesserte AirPlay-Unterstützung, Playlists der Napster Redaktion und Quick Start Hilfe zeichnen die neue Version aus.

Jetzt Napster gratis testen

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • nelsonn

    Wann kommt denn genau das App Update? Weiß man das schon?

    04. Jun 2012 | 17:19 Uhr | Kommentieren
  • Cognac

    Die abgespeckte Variante ohne “mobile Nutzung” kostet schon seit mind. 2 Monaten 7,95 Euro.

    04. Jun 2012 | 21:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.