Mac Pro 2012 angeblich mit 8-Core Xeon E5, Thunderbolt und USB 3.0

| 21:00 Uhr | 3 Kommentare

Spätestens seit gestern scheint klar zu sein, das der Mac Pro nach zwei Jahren sein verdientes Update erhalten wird. Drei aufgetauchte Teilenummern deuten daraufhin, dass es zur WWDC 2012 endlich so weit sein dürfte.

Wie micgadget berichtet, habe Apple viel Zeit und Anstrengungen investiert, um einen professionellen Mac Pro und einen würdigen Xserve Nachfolger zu entwickeln. Anstatt noch länger auf die passenden Ivy Bridge CPUs für den Mac Pro zu warten, soll sich Apple dazu entschieden haben, auf Sandy Bridge beim neuen Mac Pro 2012 zu setzen. Die Intel Xeon E5 Serie soll zum Einsatz kommen.

Der Arbeitsspeicher soll mit 1600MHz takten, SATA III/SAS soll an Bord sein und PCI Express 3 wird ebenso unterstützt werden. Darüberhinaus wird auch endlich Thunderbolt den Weg in den Mac Pro 2012 finden und USB 3.0 soll, genau wie bei den anderen bevorstehenden Macs, zum Einsatz kommen.

3 Kommentare

  • DAMerrick

    Die einzige Frage die ich habe, ist:
    Wieso sollte Apple den Xserve wieder einführen?

    07. Jun 2012 | 21:29 Uhr | Kommentieren
    • white

      den mac pro gibts auch als server, dass ist wohl damit gemeint.

      07. Jun 2012 | 21:53 Uhr | Kommentieren
  • Julian

    yep! Der Mac Pro ersetzt aber schon seit der Enfernung von Xserve die Server von Apple – also das Unternehmen welches bei Apple einkauft – Apple selbst benutzt wohl keine Mac Pros in den Serverfarmen^^

    07. Jun 2012 | 22:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen