Test: MacBook Pro 2012 und MacBook Air 2012 Benchmarks sind da

| 19:24 Uhr | 14 Kommentare

Kaum sind die neuen MacBook Pro 2012, MacBook Pro 2012 mit Retina Display und die neuen MacBook Air 2012 vorgestellt, gibt es auch die ersten Tests und Benchmarks der genannten Geräte. Bevor wir euch jedoch die Zahlen präsentieren, wollen wir kurz auf die entscheidenden Leistungsdaten der drei neuen Geräte eingehen.

MacBook Air 2012

  • 11″: 1,7 GHz Dual-Core Intel Core i5 (optional 2,0 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor), 4GB 1600MHz Ram (optional 8GB 1600MHz Ram), 64GB bzw. 128GB SSD (optional 256GB bzw. 512GB), Intel HD Graphics 4000
  • 13″: 1,8 GHz Dual-Core Intel Core i5 (optional 2,0 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor), 4GB 1600MHz Ram (optional 8GB 1600MHz Ram), 128GB bzw. 256GB SSD (optional 512GB), Intel HD Graphics 4000

MacBook Pro 2012

  • 13″: 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor bzw. 2,9 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor, 4GB 1600MHz bzw. 8GB 1600MHz Ram, 500GB bzw. 750GB Festplatte (zahlreiche Optionen), Intel HD Grahics 4000
  • 15″: 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor bzw. 2,6 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (optional 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor), 4GB 1600MHz bzw. 8GB 1600MHz Ram, 500GB bzw. 750GB Festplatte (zahlreiche Optionen), Intel HD Grahics 4000, Nvidia GeForce GT 650M mit 512MB bzw. 1GB Arbeitsspeicher

MacBook Pro mit Retina Display

  • 15″: 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor bzw. 2,6 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (optional 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i7), 8GB 1600MHz Ram (optional 16GB 1600MHz), 256GB bzw. 512GB SSD (optional 768GB SSD), Intel HD Graphics 4000, Nvidia GeForce GT 650M mit 1GB Ram

Nun Blicken wir auf die MacBook Pro / MacBook Air Benchmarks. Ohne ein großer Prophet sein zu müssen, lässt sich erahnen, dass die aktualisierten Geräte die neuen Benchmarklisten anführen. Das 13″ MacBook Air (Intel Core i7-3667U 2.0 GHz) kommt auf 7007 Punkte, das schnellste Modell der 2011er Serie erreicht „nur“ 5710 Geekbenchpunkte. Platz 2 des Rankings belegt das 11″ MacBook Air 2012 (Intel Core i7-3667U 2.0 GHz) dicht gefolgt vom etwas schwächeren 13″ MacBook Air (Intel Core i5-3427U 1.8 GHz).

Der MacBook Pro Test zeigt, dass ab sofort das neue 15″ MacBook Pro (Intel Core i7-3820QM 2.7 GHz) das Ranking mit 12303 Punkte anführt. Auf Platz 2 mit 11844 Punkten liegt das neue MacBook Pro mit Retina Display (Intel Core i7-3720QM 2.6 GHz), Platz 3 kann das neue 15″ MacBook Pro (Intel Core i7-3720QM 2.6 GHz) mit 11800 Punkten für sich verbuchen. Das schnellste Modell aus der 2011 Serie landet mit 10760 Punkten auf Platz 5.

Der MacBook Pro Test sowie der MacBook Air Test zeigen, dass die neuen Intel Ivy Bridge Prozessoren den Geräten einen ordentlichen Leistungsschub bringen. Auch der schnellere Prozessor sowie die neue Grafikeinheit dürften ihren Teil zur Leistungssteigerung beitragen. (via)

Hier gibts die neuen MacBooks im Apple Store

14 Kommentare

  • brendy

    ich finde ja trozdem das Retina am besten vor allem wenn man bedenkt was für ein großen unterschied zu den neuen macbook pro’s ohne Retina ist .. wie Kleineres Gehäuse neuere Anschlüsse bzw mehr und natürlich die Flash-speicher einfach nur Hammer das teil … doch leider muss ich dank langer Lieferzeiten noch 2 bis 3 Wochen warten 😉

    12. Jun 2012 | 20:01 Uhr | Kommentieren
    • july

      Jo, die Lieferzeiten sind der Horror. Aber nicht nur online. Ich war heute 3 mal im Store (Oberhausen) und habe 4 mal angerufen, die hatten alle neuen MacBooks da, nur die Retina Dinger nicht. Stattdessen wurde immer gesagt „huete Abend oder morgen früh“. Beim letzten Anruf hieß es dann „vielleicht morgen früh“. Sehr interessant. Da haben die Logistiker bei Apple ordentlich geschlampt.

      12. Jun 2012 | 22:10 Uhr | Kommentieren
      • Alex

        Mir wurde gesagt, dass zuerst Amerika mit den Retina-Pros versorgt wird, danach Europa. Deswegen haben sehr wenige deutsche Stores ein Retina-Pro, was vielleicht auch noch eine Weile so bleibt.

        13. Jun 2012 | 15:34 Uhr | Kommentieren
    • Max

      Das Macbook Pro mit Retina Display kann man im Online Apple Store auch mit einem 2.7GHz i7 aufrüsten, also ist es so oder so das beste 😉

      15. Jun 2012 | 21:37 Uhr | Kommentieren
  • Bene

    Schade, dass das Retina mit dem stärkeren Prozessor nicht in der Tabelle ist.
    Hätte mich mal interessiert.

    12. Jun 2012 | 20:53 Uhr | Kommentieren
    • Name123

      M2, wäre interessant, wie der Rest der Hardware sich so schlägt.

      12. Jun 2012 | 21:27 Uhr | Kommentieren
    • july

      Ist doch gewissermaßen in der Liste, der stärkere Prozessor ist der gleiche wie der des MacBook Pro auf Platz 1 wenn ich mich nicht täusche.

      12. Jun 2012 | 22:21 Uhr | Kommentieren
  • bih

    gestern gabs noch ne lieferzeit von 2-3tage.
    heut mittag schon 2-3wochen ! respekt

    12. Jun 2012 | 21:36 Uhr | Kommentieren
  • Buchter

    Wie siehts denn mit dem 13″ MacBook Pro aus?
    Bzw. Kann da jemand die genaue CPU Bezeichnung nennen?

    14. Jun 2012 | 11:34 Uhr | Kommentieren
  • Dominick

    Ich möchte mir ein mb Air kaufen ich denke da an das 13″. für das Modell mit dem etwas besseren Prozessor muss man schon bischen teifer in die Tasche greifen (zusätzlich 8gb Ram) lohnt sich der kauf oder merkt man bei den zwei Prozessoren keinen grossen Unterschied?

    15. Jun 2012 | 7:44 Uhr | Kommentieren
  • SteveO

    Hey Dominick,
    ich habe mir den 2,0 GHz i7 und 8 GB Ram im neuen 256 GB 13″ MacBook Air gegönnt um auf der „sicheren“ Seite zu sein. Die Leistung sollte somit allemal ausreichen, immerhin habe ich jetzt das beste air, das es je zu kaufen gab 😉

    15. Jun 2012 | 21:44 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Hi zusammen! Ich hab mal ne frage! Und zwar, wie sieht der vergleich denn mit nem aktuellen 3,4ghz i7 iMac mit ssd und 8-16 Gb RAM aus? Vom Preis her sind die ungefähr gleich teuer! Wuerde aber gerne wissen wieviel schneller der neue i7 im zum alten ist

    Hoffe mir kann einer weiterhelfen;) danke

    17. Jun 2012 | 13:03 Uhr | Kommentieren
  • Dirk

    Hallo,
    der Aufpreis für den i7 Prozessor beim 13 Zoll MacBook Air sind 150€. Im Benchmark macht das knapp 100 Punkte aus. Ich kann diesen Wert nicht so gut beurteilen. Lohnen sich 150€ für 100 Punkte im Benchmark oder kann man sich das Geld auch sparen. Spontan würde ich sagen, dass man es bei der täglichen Arbeit so gut wie nicht spürt und nur etwas bemerkbar ist, wenn man Dinge wie Videokonvertierung oder ähnliches ausführt. Die Erweiterung auf 8GB RAM ist das bestimmt die bessere Investition, oder was meint ihr?

    Grüße
    Dirk

    18. Jun 2012 | 14:09 Uhr | Kommentieren
  • Manatee

    Beim normalen MBP 15″ finde ich den Leistungsunterschied nicht so erheblich. Habe mir das Vorgängermodell mit i7 billiger (-400 € im Vgl. zum Neuen) gekauft.

    20. Jun 2012 | 20:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen