Thunderbolt-Update führt zu Problemen, Vorsicht ist geboten

| 18:30 Uhr | 16 Kommentare

In den letzten 24 Stunden hat Apple zahlreiche Software-Updates zum Download bereit gestellt. Eins der freigegeben Updates ist das Thunderbolt Software Update 1.2. Dieses führt ersten Rückmeldungen zufolge zu Problemen. Wie tiefgreifend diese sind, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beurteilt werden.

In den Apple Supportforen tummeln sich derzeit Problemberichte zum o.g. Update. Die Anwender berichten davon, dass die Aktualisierung eine Kernel Panic auslöst und sich der Mac nicht mehr neu starten lässt. Eine Lion Neuinstallation sowie ein Zurückspielen des Time-Machine-Backups war bei vielen Usern die Folge. Eigentlich soll das Thunderbolt Software Update 1.2 nur die Kompatibilität mit dem Thunderbolt zu Gigabit Ethernet-Adapter herstellen und nicht diesen unsympathischen Nebeneffekt mit sich bringen.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Wenn ihr das Update nicht unbedingt benötigt, dann lasst es zum jetzigen Zeitpunkt erstmal aus. Falls ihr doch updaten wollt / müsst, macht unbedingt vorher ein Backup. Auf unserem MacBook Pro (Anfang 2011) führte das Update zu keinerlei Problemen.

Kategorie: Mac

Tags: ,

16 Kommentare

  • Jörg

    Das Update bei meinem MacBook Pro 2011 führte so keinen Problemen. Alles OK nach dem Update. Ich bin auch immer sehr vorsichtig mit Updates, aber das Thunderbolt-Update Probleme macht hätte ich am wenigsten erwartet.

    12. Jun 2012 | 18:41 Uhr | Kommentieren
  • Matt

    Klingt ja fast nach Windows 95 🙁
    Seit Snow Leopard gehts anscheinend bergab mit OsX. Schade.

    12. Jun 2012 | 18:50 Uhr | Kommentieren
    • iMensch

      Das hat auch seine Gründe, wieso das Lion nicht so stabil war wie Snow Leopard. Nämlich ist es nicht einfach, ein ganzes OS mit dem Internet zu verbinden (iCloud). Dazu hat Lion sehr grundlengende Neuerungen erhalten wie die Gestensteuerung oder das Installieren des OS über einen Mac App Store. Die Stabilität wird mit Mountain Lion wieder die Gleiche sein wie früher.

      12. Jun 2012 | 20:40 Uhr | Kommentieren
  • dominik

    meine macbook pro 2011 läuft nicht mehr! heute konnte ich also nicht arbeiten damit. hoffe, dass morgen der techniker meine kiste wieder zum laufen bringt!!!!

    12. Jun 2012 | 19:29 Uhr | Kommentieren
    • Dennis

      Hallo!

      Keine Problem..

      in diesem Fall sollte über die Rettungs-Partition gestartet werden ( cmd-r beim Start drücken ), anschließend OS X neu installiert werden. Das System läuft anschließend wieder ganz normal!

      Musste ich auch gerade machen läuft…

      12. Jun 2012 | 19:49 Uhr | Kommentieren
      • domi

        und was ist dann mit meinen daten? sind die weg?

        12. Jun 2012 | 21:20 Uhr | Kommentieren
        • anonym

          Vorhandenes Backup einspielen?
          Wenn es kein Backup gibt, scheinen die Daten ja nicht so wichtig gewesen zu sein.
          *duckundweg*

          12. Jun 2012 | 22:04 Uhr | Kommentieren
      • Dennis

        KEIN DATENVERLUST!

        13. Jun 2012 | 9:18 Uhr | Kommentieren
  • Mirco

    Ich glaube, dass das Update mittlerweile rausgenommen wurde. Ich kann es heute nicht mehr herunterladen.

    12. Jun 2012 | 19:50 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Das MacBook Pro (late 2011, 13″ Basic) meiner Freundin und mein MacBook Pro (early 2011, 13″ Basic) von mir sind geupdated und alles funktioniert perfekt. Sie hat nur iPhoto und iMovie doppelt, wenn man mit fünf Fingern auf dem Trackpad nach innen zieht. Einmal die hochauflösenden Icons fürs Retina MBP und einmal die alten Icons. Bei ihr wurden beide Apps auch über den Mac App Store geupdated. Meine wurden ūber die interne Software Aktualisierung geupdated. Hängt das vlt damit zusammen, dass ihr MBP mit Lion kam und meins nicht?

    12. Jun 2012 | 21:35 Uhr | Kommentieren
    • anonym

      Bei dem MBP deiner Freundin tauchen die Icons fürs Retina auf?
      Das musst du genauer erklären.

      12. Jun 2012 | 22:08 Uhr | Kommentieren
  • verärgert

    also um das mal festzuhalten, hab jetzt zum dritten mal mein backup installiert und dann hängt er im startbildschirm mit dem apfel fest. es waren jetzt gesamt 6 stunden hoffen und nichts tut sich, habe selbstverständlich unterschiedliche backups benutzt. ich bin maßlos enttäuscht hab selten so eine miese sache erlebt.

    12. Jun 2012 | 22:46 Uhr | Kommentieren
    • verärgert

      glückwunsch an alle bei denen der apfel wieder läuft, kann mich nach 2 tagen arbeit noch nicht dzau zählen. bin stinksauer, backups werden eingespielt und jedesmal wieder hängt der rechner im startbildschirm, internet recovery durchgeführt und er hängt, bin echt am ende mit meinem latein.

      13. Jun 2012 | 18:51 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Wenn du genau hingeschaut hast, haben sich die Icons vor und nach dem Update verändert. Womöglich sind die nach dem Update retina ready. Auf Ihrem sind die alten und neuen Icons in dem Menu das auftauch, wenn du mit fünf Finger nach innen swipest. Das ist eigenartig. Hat das vlt damit zu tun, das bei ihr die Apps über den Mac App Store geupdated wurden und bei mir über die interne Software Update Funktion. P.S.: Bei ihr wurden die Updates über die interne Software Update Funktion nicht angezeigt. Nur im Mac App Store. Aber das hängt wiederum sicher damit zusammen, dass ihr MBP mit Lion kam und meins nicht.

    13. Jun 2012 | 0:11 Uhr | Kommentieren
    • Marc

      Problem gelöst!

      Es gab ein Problem bei der Installation und somit hatte meine Freundin eben doppelte Icons (iPhoto und iMovie). Habe diese einfach gelöscht. –> Icons lange anhalten, bis sie wie unter iOS wackeln und dann per X gelöscht.

      13. Jun 2012 | 8:47 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Hatte den besagten Kernel Panic nach dem Update bei meinem neuen MacBook Pro Retina (Mid 2012). Dieser trat nach dem Starten aus dem Ruhezustand auf. Werde das mal weiter beobachten.

    16. Jun 2012 | 8:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen