MacBook Pro mit Retina Display: Teardown des Bildschirms zeigt LG als Hersteller

| 20:37 Uhr | 0 Kommentare

Vor etwas mehr als einer Woche vorgestellt, hatten wir bereits die Möglichkeit, einen ersten Blick auf das neue MacBook Pro mit Retina Display zu werfen. Neben dem schlanken Design, dem schnellen Prozessor sowie dem rasanten SSD-Flash-Speicher kann insbesondere das neue Retina Display mit seiner Auflösung von 2880 x 1800 Pixel absolut überzeugen.

Auf dem MacBook Pro mit Retina Display läuft eine angepasste OS X 10.7.4 Version, in der Apple die hauseigenen Programme für das Retina Display angepasst hat. Zudem hat Apple bereits Updates für Aperture 3, Final Cut Pro X und Co. freigegeben, die ebenso die hochauflösende Grafik auf das Retina MacBook Pro bringen. Alles in allem ein „Wahnsinns-Display“.

Die Reparaturspezialisten von ifixit sind dem Retina Display beim MacBook Pro 2012 näher auf den Grund gegangen. Nachdem zunächst „nur“ das Gerät als solches seziert wurde, wurde nun das Retina Display näher beäugt.

The Retina display is an engineering marvel. Its LCD is essentially the entire display assembly. Rather than sandwich an LCD panel between a back case and a piece of glass in front, Apple used the aluminum case itself as the frame for the LCD panel and used the LCD as the front glass. They’ve managed to pack five times as many pixels as the last model in a display that’s actually a fraction of a millimeter thinner. And since there’s no front glass, glare is much less of an issue.

Kurzum: Das Retina Display beim MacBook Pro ist eine Ingenieurs-Meisterleistung. Für gewöhnlich befindet sich das LCD-Display eines Notebooks in einer Art Sandwich zwischen dem Gehäuse und einer Glasfront. Apple nutzt jedoch das Aluminiumgehäuse als Rahmen für das LCD Panel und das eigentliche LCD-Panel als Glasfront. Nachteil dieser Konstruktion ist jedoch, dass das LCD Display nicht austauschbar ist. Im Bedarfsfall muss die gesamte Einheit getauscht werden.

Neben einem dünneren Display liegt ein entscheidender Vorteil des Retina Display auch in dem Gewicht. Während ein traditionelles MacBook Pro Display auf 908g kommt, wiegt das Retina Display nur 673g und somit 25 Prozent weniger. ifixit konnte diverse Folien und Filter feststellen, die das Licht durchläuft, bevor es an das Auge des Betrachters geschickt wird. 48 LEDs im unteren Bereich des Retina Displays sorgen für die gesamte Beleuchtung.

Lange Zeit wurde auch darüber spekuliert, wer das Display für das Retina MacBook Pro liefert.

Markings on the inverter board read LP154WT1 (SJ) (A1) GD. This appears to be an LCD made by LG Philips!

LG scheint zumindest mit an Bord zu sein. Ob noch weitere Hersteller Displays an Apple liefern, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen