iOS 6: Apple schaltet deutsche Infoseite

| 16:45 Uhr | 4 Kommentare

Kurz nach der Vorstellung von iOS 6 durch Scott Forstall in der vergangenen Woche hat Apple eine englisch-sprachige Sonderseite zum kommenden mobilen Betriebssystem geschaltet. Hier fanden sich bereits zahlreiche Informationen zur neue Karten-App, Siri, Facebook-Integration und Co.

Apple-Fans, die sich ein wenig intensiver auf „deutsch“ mit der Materie beschäftigen wollen, können dies nun tun. Apple hat eine deutsch-sprachige Infoseite geschaltet und bietet neben den o.g. Funktionen weitere Informationen zu Passbook, FaceTime, Telefon-App, Mail, Safari und vielem mehr.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • MadDog10885

    Ob man sich wohl teile der Kartenapp fest speichern kann, damit man nicht sein gesamtes Surfvolumen opfert?

    21. Jun 2012 | 21:44 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      Leider nein und das wird auch nicht passieren . Eher andersrum ,
      immer mehr wird ausgelagert und über die Cloud abgewickelt . Schlechter
      Empfang , man ist im Ausland oder möchte sein Datenvolumen schonen ? ,
      juckt doch Apple nicht , hier werden künstlich Probleme generiert und das ohne
      jede Not..

      22. Jun 2012 | 7:33 Uhr | Kommentieren
      • rapid10

        da werden halt die „alten“ naviprogramme ansetzen 🙂

        22. Jun 2012 | 8:36 Uhr | Kommentieren
  • Sagrido

    Was kann bitte Apple dafür, dass die Anbieter so scheiße wenig Volumen in den Tarifen anbieten? Und was kann Apple dafür, dass es Roaminggebühren gibt (die horrend sind)? Und was kann Apple dafür, dass es nicht überall Internetempfang gibt?
    Wenn es nach Apple ginge, gäbe es überall Internet satt zum Fixpreis.
    (Mit iMessage und FaceTime hat Apple die Grundlagen für ein kostenloses Kommunizieren gelegt. Einzig und allein Datenvolumen wird gebraucht. – In Österreich ist das ja kein Problem. Aber ich denke, dass Apple auf kurz oder lang sein eigenes, Länderübergreifendes Funknetz – iOS-only versteht sich – anbieten werden muss. Enthalten darin reine Internet-Flatrates. Keine SMS-Pakete, keine Minutenpakete – nur Internet. Und das ungedrosselt. Keine Roaming-Gebühren in Ländern, in denen das Apple-Netz vorhanden ist. Und wer ab und zu noch nicht-iOS-Geräte anrufen muss oder an solche SMS schreibt, der bekommt diese ganz einfach zusätzlich verrechnet. Für alle anderen bleibt’s bei der Grundgebühr für die Internet-Flat.)

    24. Jun 2012 | 2:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen