Video: Vorstellung des Microsoft Surface und des Apple iPad im Vergleich

| 12:59 Uhr | 15 Kommentare

Anfang der laufenden Woche hat Microsoft zur Keynote geladen, um das jüngste Highlight aus Redmond zu präsentieren. Steve Ballmer stand auf der Bühne und präsentierte das Microsoft Surface. In einem separaten Artikel sind wir bereits vor wenigen Tagen auf das neue Microsoft Tablet eingegangen.

In einem Video wurde nun verglichen, wie Microsoft das neue Surface vorgestellt hat. Das Ganze wurde mit der iPad Präsentation von Steve Jobs verglichen. Anscheinend hat das Unternehmen aus Redmond rüber nach Cupertino geschielt. Nehmt euch die Zeit und guckt euch den 134 Sekunden Clip an.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

15 Kommentare

  • Chris

    0:51 min… die absolut beste Stelle 😀
    Aber interessant, dass sie ein Gerät neu erfunden haben, dass Apple vor drei Jahren bereits neu erfunden hat.

    22. Jun 2012 | 14:18 Uhr | Kommentieren
    • Achim Pitz

      ja, echt klasse !
      Genau so wie wir windows kennen und (nicht) lieben …

      22. Jun 2012 | 16:05 Uhr | Kommentieren
  • marcel

    beste stelle ist wo das ding nicht mehr will und es nichts mehr macht, wie peinlich, aber ist halt windows das immer abstürzt

    22. Jun 2012 | 14:55 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Echt traurig.

    22. Jun 2012 | 16:17 Uhr | Kommentieren
  • Pete

    Hahahaha, das ist so unglaublich schlecht.

    Eins muss man Microsoft lassen, Sie bleiben Ihrer Linie treu Apple zu kopieren.

    Danke für dieses lustige Video. 🙂

    22. Jun 2012 | 18:36 Uhr | Kommentieren
    • Kevin

      Apple zu kopieren?! Der erste Tablet Rechner wurde von Microsoft lange vor dem iPad erfunden, nur hat es damals keinen Interessiert. Nur durch den Apple Hype sind Tablet PCs ins Rollen gekommen.

      23. Jun 2012 | 2:29 Uhr | Kommentieren
      • Micha

        Nein, manche Leute kapieren es nie! Das, was Microsoft damals versuchte zu etablieren waren keine Tablets, das waren langsame PC’s mit einem Touchscreen.

        23. Jun 2012 | 9:43 Uhr | Kommentieren
      • Manu

        „Einer der ersten Computer mit echter Stifteingabe war 1993 der Newton von Apple, der Vorläufer der heutigen PDAs.“
        Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Tablet-PC

        „Das Dynabook war ein konzeptionelles Computer-System, das in den 60er und 70er Jahren bei Xerox PARC erdacht wurde.[…]Das Aussehen des Geräts erinnert stark an heutige Tablet-PCs. Geplant war, dass die Eingabe mit Hilfe einer integrierten Tastatur erfolgt.“
        Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dynabook

        Und wie wir wissen wurde Xerox ziemlich übers Ohr gehauen von Apple was als einer der größten Industriediebstähle aller Zeiten gilt. Apple ist nicht alleine so innovativ geworden. Aber Microsoft als wahnsinnig innovatives Unternehemen darzustellen ist lächerlich. Und Palmer hat die Situation in den letzten Jahren sicher nicht verbessert.

        23. Jun 2012 | 9:50 Uhr | Kommentieren
  • mrdevn

    finde die ms vorstellung extrem peinlich nicht nur das der gerät nicht funktioniert nein sie versuchen auch noch krampfhaft jugendlich und cool zu sein einfach peinlich über der gerät kann ich nix sagen hatte ja nie eins

    22. Jun 2012 | 18:44 Uhr | Kommentieren
  • John

    Kp was ihr alle habt ich finde das Surface bisher ganz gut und spiele mit dem Gedanken mir es zuholen.
    Klar ist es blöd das es beim 0:51 nicht funktioniert aber was wollt ihr Scheiße noch mal das ist Gott verdammt ne Beta und wird in der Finalen Version nicht so sein.

    Und bevor jetzt einer mit irgendeinem Schwachsinn kommt, ich habe ein Iphone und habe alle drei großen OS getestet und das jeweils mehr als 6 Monate. Ich kann das also ganz gut beurteilen.

    22. Jun 2012 | 23:05 Uhr | Kommentieren
    • Domi

      Drei OS?

      22. Jun 2012 | 23:28 Uhr | Kommentieren
      • John

        Sorry, meinte iOS, Android und WP

        23. Jun 2012 | 0:24 Uhr | Kommentieren
  • Manu

    Ich muss auch zugestehen das ich vom neuen Windows Betriebssystem positiv überrascht bin. Das ist der erste Schritt nach vorne den ich sehe, der sich nicht schon irgendwo anderst finden lässt. Das nenn ich Innovativ. Ob sich Windows 8 auf dem PC etabliert ist ne andere Frage.

    Aber mal ehrlich? Das Tablet ist doch lächerlich schlecht. Klar John, es ist ne Vorabversion bzw. Beta. Aber ein Unternehmen wie Microsoft, das so einen fatalen Bug bei einer so wichtigen Präsentation passiert (und dann auch noch so unprofessionell sich verhällt) heisst für mich, dass (wer das ganze Video gesehen hat weiss was ich mein) das getuhe um ein perfekt zusammenarbeitendes Team und die perfekte Vereinigung von Hard- und Software (Uh, Microsoft oder Apple Präsentation..verlaufen?) einfach so nicht zutrifft. Aber klar, Microsoft liegt hier auch vermutlich Jahre an Entwicklungszeit zurück. Und nur mit einem fancy Design wird das am Ende auch kein renner.

    Kurz: Betriebssystem daumen hoch, Tablet daumen runter.

    23. Jun 2012 | 10:01 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Dazu kommt, dass die günstigste Variante (mit ARM Prozessor) angeblich nicht mal die normalen Windowsprogramme unterstützt. Man muss diese Programme erst ARM Tauglich machen.
    Die Intel Variante dagegen wird alles unterstützen. Soll dann aber auch so viel wie ein Ultrabook (also um die 1000€) kosten.

    23. Jun 2012 | 16:20 Uhr | Kommentieren
  • Nope

    Windows 8 ist wirklich kein tolles OS. Metro ist so eine Sache, einerseits kann man damit Programme genau so starten wie per Startmenü und ist dabei sogar übersichtlicher, andererseits fehlen Tasten zur Bedienung. Wenn man zum Beispiel Metro starten will, muss man in die linke untere Ecke zeigen (mit der Windows Taste geht es schneller), möchte man die Tasks anzeigen, klickt man links Oben (oder klassisch Alt +Tab) und dann gibt es noch eine Menüleiste, wenn man den Zeiger oder Finger auf die rechten Seite hält.

    Ich finde das recht umständlich, da es kein optisches Feedback gibt. Was auch schlecht gelöst ist, ist das Programme zwar in der Tastleiste angezeigt werden, wenn sie aktiv sind, Apps aber nicht. Auf dem PC kann es so ein durcheinander von Apps und Programmen geben. MS hätte es wirklich so lösen können, dass Metro einfach nur das Launchpad für Apps ist und nur auf Tabs von vornherein startet.

    Vom Design her ist Win 8 auch nicht wirklich schick, die Kacheln erfüllen aber ihren zweck und zeigen viel an. Ich bin gespannt ob MS mit ihren Tablets Erfolg haben werden, denn die Win Phone 7 Geräte liegen auch wie Blei in den Regalen. Allerdings hat MS auch genügen Geld um es wie mit der Xbox zu machen. Die erste Generation flopt und ist nur da um sich auf dem Markt zu etablieren und die folge Gen schlägt ein. Insgesamt ist MS ja gut aufgestellt. PC, Konsole und Tablet dürften gut miteinander funktionieren. Sie bieten Filme, Musik und Spiele.

    Leider kommt man nicht um Windows herum, wenn man bestimmte Programme braucht.

    25. Jun 2012 | 20:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen