Samsung „Easy Phone Sync“ hilft beim Wechsel von iOS zu Galaxy-Geräten

| 15:33 Uhr | 18 Kommentare

Samsung hat nun eine neue App vorgestellt, die Nutzern ermöglichen soll, Inhalte von Apples iOS-Geräten auf Samsung Galaxy-Produkte zu übertragen. „Easy Phone Sync“ stattet sogar Android-Geräte mit DRM-freien iTunes-Inhalten aus.

Mithilfe der Software können Anwender ihre Musik, Videos, Podcasts, Kontakte, Bilder und archivierte Textnachrichten von einem iPhone auf ein Samsung-Galaxy Smartphone, wie beispielsweise das aktuelle Galaxy S3, übertragen. Samsung Mobile UK. kündigte die App am gestrigen Freitag an.

Aus der Pressemitteilung von Samsung ist zu entnehmen, dass die Südkoreaner sehr stolz über die Einführung der Software sind. „Wir können es kaum erwarten, was unsere Bestands- und Neukunden über die Möglichkeiten denken, die die App bietet.“ Dies gab Simon Stanford, Vizepräsident für Telekommunikation und Netzwerk bei Samsung UK. bekannt. Stanford gab zu, dass iPhone-Nutzer traditionell nicht dazu geneigt sind, zu einem Android-Gerät zu wechseln. Er begründet dies vor allem mit iTunes, das sämtliche Medieninhalte der Nutzer verwaltet. Mit „Easy Phone Sync“ kann dies aber alles in fünf Minuten vollzogen werden, meinte Stanford weiterhin.

Samsungs neue App ermöglicht es Anwendern weiter, iTunes auf ihrem Computer zu Medienverwaltung zu verwenden. „Easy Phone Sync“ soll nämlich Galaxy-Geräte mit iTunes-Inhalten up-to-date halten.

Die neue App dürfte vor allem bei Apple auf wenig Begeisterung stoßen und könnte die bestehenden Rivalität der beiden IT-Großmächte weiter verschärfen. Schließlich verklagen sich Apple und Samsung noch immer auf der ganzen Welt. Samsungs „Easy Phone Sync“ ist für Android im Google Play Store erhältlich. (via)

18 Kommentare

  • Marc

    Tja da sieht man mal wieder, das Apple besser ist. Die wollen iTunes nutzbarer für die Android Smartphones machen da iTunes, bzw. Apple besser ist als alles was die bieten. Gibt es ein Android Musik Store? Haha!

    23. Jun 2012 | 16:16 Uhr | Kommentieren
    • Sandra

      Häääää? Wozu brauche ich denn einen Music Store? Ich zieh mir einfach jede Musik gratis vom PC auf mein Samsung S2. Ich lad die Musik von Youtube direkt auf mein Handy. Jetzt sag bloß, das geht beim Iphone nicht ????? Armselig.

      PS: Bist Du Dir sicher, dass Du den Artikel richtig gelesen und verstanden hast??? Es geht hier nicht um besser. Es geht hier einfach darum, dass man ALLE Inhalte vom Iphone, für die man bekanntlich jede Menge Geld bezahlt hat, jetzt ganz einfach MITNEHMEN kann, falls man zum Android-System wechseln möchte. Nicht mehr und nicht weniger.

      24. Jun 2012 | 17:58 Uhr | Kommentieren
      • Jonas Schönfelder

        Erstens ist Musik von YouTube weit entfernt von einer Qualität, die man sich mit vernünftigen Lautsprechern/Kopfhörern anhören möchte. Zweitens erhalten so die Urheber kein Geld, was über kurz oder lang diese zu Grunde richtet. Gruß Jonas

        25. Jun 2012 | 0:03 Uhr | Kommentieren
        • AndreasM7

          Gerade die Tatsache, dass Android keinen Musicstore besitzt, führt dazu, dass in diesem Bereich Android viele Vorteile erreicht:

          Apple liegt viel daran, dass nicht jeder, jedes Lied kostenlos bekommt, denn damit würde Apple selber verluste machen, da dann ja nicht deren Musik gekauft wird. Deswegen werden Möglichkeiten, wie das Senden von Musik über Bluetooth oder das kopieren von eigener Musik über das Iphone auf einen fremden PC unterbunden.

          Android ist es ziemlich egal, wie der Besistzer des Handys an die Musik kommt, da sie damit nichts zutun haben. Also kann man bei Androidhandys das Bluetooth ganz normal nutzen und Musik wie bei einem USB-Stick auf jeden anderen PC kopieren.

          Was die Qualität von Musik von Youtube betrifft, stimme ich Jonas zwar zu, dass die Qualität nicht so gut ist stimmt. Allerdings gibt es viele andere Möglichkeiten an die Musik in guter Qualität (sogar legal und kostenlos) zu kommen.

          Ich nutze auch ein Iphone, bin aber über viele Einschränkungen von Apple enttäuscht und verschaffe mir durch ein Jailbreak wenigstens etwas mehr Freiheiten. Allerdings kann ich nicht einfach, wenn ein Freund von mir gerade mal wieder ein geniales Lied laufen lässt, mir dieses einfach per Bluetooth senden lassen, sondern muss mir den Namen notieren und das Lied zuhause extra raussuchen.

          Die Frage, ob Apple oder Android besser ist, kann man nicht von solchen Punkten abhängig machen (meiner Meinung nach). Apple musste auch eine Kompatibilität zu Windows herstellen (z.B. Itunes auf Windows). Und das war wichtig, sonst wäre Apple niemals so weit mit ihren Iphones usw. gekommen. Aber heißt das automatisch, dass Windows gleich besser als IOS ist?

          Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden. Ich jedenfalls mag die Eninschränkungen von Apple nicht und möchte mir meine Freiheiten nicht auf Kosten meiner Garantie auf das Iphone (durch einen Jailbreak) „erkämpfen“ müssen.

          Deswegen habe ich mir jetzt auch ein Galaxy s3 bestellt

          Aber wie gesagt, wer mit den Einschränkungen von Apple leben kann, dem kann ich ein Iphone nur empfehlen. Extrem lange Lebensdauer und gute Qualität 🙂

          27. Jun 2012 | 13:12 Uhr | Kommentieren
  • Elv

    KISS war auch eine Katastrophe:
    1. Alle Lieder bei „Playlisten synchronisieren“ kopiert
    2. Kopien in /Application Ordner statt im Userbereich
    3. „Unbekannte“ (DRM freie M4B) im Filesystem als geöffnete Dateien hinterlassen

    Ich hoffe, dass auch eine Übernahme von M4B für Akimbo funktioniert und „intelligente Playliste“ berücksichtigt werden. Sony Ericsson hat gezeigt dass (und wie) es geht.

    23. Jun 2012 | 16:26 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Dieses Programm wird wohl nicht oft benutzt was? 😀

    23. Jun 2012 | 16:44 Uhr | Kommentieren
    • Brian

      ;D ich brauchs nicht – selbst wenn ich wechseln würde

      23. Jun 2012 | 16:53 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Hmm… ich denke, dass diese App floppen wird. Der einzige Grund von iOS auf Android zu wechseln sehe ich in a) geistiger Umnachtung oder b) zu blöd für iTunes.
    Bei beiden Kategorien wird diese App wohl nicht weiter helfen. Wer einmal mit iOS und iTunes zurecht kommt, wird keine bessere Verbindung zwischen Computer und Smartphone finden… iCloud macht es dann noch komplett.

    23. Jun 2012 | 17:35 Uhr | Kommentieren
    • BMarcoW
      23. Jun 2012 | 18:20 Uhr | Kommentieren
    • thorge

      ja aber auch wieder nur wenn du ein imac hast

      02. Mai 2013 | 15:35 Uhr | Kommentieren
  • Schüddy

    Ich finde das Programm generell eigentlich super. Schließlich gibt es nichts ätzenderes als alles nochmal auf ein komplett neues Handy zu übertragen. Und da die aktuellen Smartphones auch immer mehr zu kleinen Computern werden, ist das auch eine riesige Menge an Daten.
    Nichtsdestotrotz frage ich mich, wer eine solche App benutzen möchte. Ich bin nämlich nicht der Meinung von Stanford. Wer einmal auf das iPhone setzt und einmal mit iCloud, dem App Store usw. gearbeitet hat, will einfach nirgendwo anders hin!

    23. Jun 2012 | 18:03 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Wahre Worte.

    23. Jun 2012 | 18:38 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Wieder jede Menge Fanboys hier…

    Leute, es gibt schon einige, die von iOS auf Android wechseln. Das haben doch alleine hier in den Kommentaren immer mal wieder Leute erwähnt. Die Gründe dafür will ich jetzt nicht nochmal aufzählen, ich selbst bin auch sehr zufrieden mit meinem iPhone und würde um nichts wechseln wollen. ABER, die die von IOS eben auf Android wechseln sind nicht die klassischen ahnungslosen Mainstream-IPhonenutzer, die selbst ohne iTunes und Synchroniesierung nicht zurechtkommen. Die Bräuchen diese Easy Sync nicht, aber trotzdem finde ich es einen klugen Schachzug von Samsung und auch benutzerfreundlich.

    23. Jun 2012 | 20:29 Uhr | Kommentieren
    • Dr.X

      Luigi, alter Pizzabäcker 🙂

      Fanboys? Welche Leser erwartest Du auf eine Apple orientierten Seite? Windows oder Google Jünger? 🙂 lol

      Zum Thema: ich kenne jemanden, der von iOS auf Android umgestiegen ist, aber der nicht die hellste Lampe im Leuchter und arbeitslos.

      Vielleicht kommt ja noch eine App, die universell einsetzbar ist für Wechselfreudige.

      23. Jun 2012 | 21:20 Uhr | Kommentieren
    • Daniel1988

      Beantworten wir hier mal die Frage, warum jemand von iOS nach Android wechselt…

      Ein seit 10 Jahre Arbeitsloser hat irgendwann mal ein iPhone 3GS auf der Straße gefunden und genutzt…nach ein paar Wochen hat das iPhone aber plötzlich nicht mehr funktioniert…warum? Er hat jeden Morgen ausversehen sein Frühstücksbier drübergekippt. Klar muss jetzt ein günstiges „Smart“phone her…und da Android auf jeder Eieruhr läuft, liegt die Lösung doch nah…er kauft siche in Android, weil der mit seinem eingeschränkten Hirn denkt, dass er jeden vorgaukeln kann, dass das 25-Euro-Android-Plastik-Handy welches er dort in der Hand hält, ein iPhone ist.

      Und gefähr so sieht wohl der Umstieg von iPhone auf Android aus.
      Menschen, die klar im Kopf sind, werden nicht auf Android wechseln und sich somit verschlechtbessern.

      24. Jun 2012 | 16:34 Uhr | Kommentieren
      • Hans Wurst

        Na, da kannst du aber froh sein, dass dein Papi dir immer schön alles kauft.

        Wenn er das lesen würde, würd‘ er vor Scham im Boden versinken was für eine verzogene Brut er da großgezogen hat. Komm mal in der Realität an du Lacoste-Polohemden-Träger!

        25. Jun 2012 | 13:55 Uhr | Kommentieren
        • B7fk

          Daniel hat es doch treffend formuliert. Warum also schämen, wenn man Geld hat? Mit 24 Jahren (das entnehme ich aus 1988) kann er sich schon bessere Dinge leisten, ohne Papi zu fragen.

          Schämst Du Dich, Hans, dass Du nicht die Kohle dafür hast?

          26. Jun 2012 | 9:45 Uhr | Kommentieren
          • Hans Wurst

            @B7fk mir scheint als wärest du zwar des Lesens mächtig, aber nicht der richtigen Deutung der Worte die du liest.

            Er soll sich nicht schämen weil er (evtl.) Geld hat, sondern weil eine komplette Wertevorstellung auf Geld beruht. Und deine scheinbar auch 😉

            26. Jun 2012 | 13:03 Uhr |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen