Video: Siri vs. Google Suche

| 18:15 Uhr | 13 Kommentare

Apple nennt ihn Siri, bei Samsung heißt er „S Voice“. Die Rede ist vom digitalen Sprachassistenten für das Smartphone. Nachdem Apple im Herbst letzten Jahres zusammen mit iOS 5 und dem iPhone 4S seinen digitalen Sprachassistenten Siri vorgestellt hat, im Herbst 2012 wird es das erste größere Update geben, hat Samsung Anfang Mai die eigene Lösung „S Voice“ zusammen mit dem Samsung Galaxy S3 vorgestellt. Im Rahmen der Hausmesse Google I/O hat der Suchmaschinenriese Google nun Erweiterungen für die eigene Suche vorgestellt.

Ende Mai haben wir euch bereits ein Video präsentiert, welches Siri (iPhone 4S) mit S-Voice (Samsung Galaxy S3) vergleicht. Nun gibt es das erste Video, welches die neue Google Suche (Bestandteil von Android 4.1, bekannt als Jelly Bean) und Siri gegenüber stellt.

Guckt euch das Video an und bildet euch eine eigene Meinung.

13 Kommentare

  • Tim

    8:0 für Google ist meine Meinung, sie haben es beiläufig und besser entwickelt.

    30. Jun 2012 | 23:42 Uhr | Kommentieren
    • Siri

      Sie habens wohl eher peinlich nachgemacht und auch noch 1 Jahr später.

      01. Jul 2012 | 6:05 Uhr | Kommentieren
      • DAMerrick

        Ja und?
        Fortschritt besteht aus Kopieren und Verbessern.
        Tut Apple genauso.

        01. Jul 2012 | 18:09 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Wir vergleichen eine Beta mit einem „ausgereiften“ System,welche auf Smartphones laufen, deren Release über ein halbes Jahr auseinander liegen. Abwarten wie im Herbst ein derartiger Vergleich ausfällt.

    01. Jul 2012 | 6:43 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      Nein , wir vergleichen eine Software ( Siri ) die Apple vor Jahren gekauft
      hat und massiv bewirbt mit einer anderen die neu auf dem Markt ist .
      Steve Wozniak hat absolut recht wenn er sagt das Siri unter Apple
      schlichtweg schei.. geworden ist , warum auch immer..

      02. Jul 2012 | 10:40 Uhr | Kommentieren
  • Dirk

    Hmm, das Android hat einfach versagt.
    Wass bitte ist das für ein VOICE – Assistent wenn er bei der Anweisung mich an etwas zu erinnern nicht nachfragt wann, sondern mich auffordert den Reminder am Diplay einzustellen?!
    Fail?!

    01. Jul 2012 | 9:32 Uhr | Kommentieren
  • Dirk

    ups, Tschuldigung.

    01. Jul 2012 | 9:34 Uhr | Kommentieren
  • Paule

    Sorry, wo „gewinnt“ bei dem Test das Galaxy? Zumindest in dem Video nix davon zu sehen. Weil das Galaxy ne Millisekunde früher das Ergebnis zeigt? Nur leider oft mit weniger Infos auf einen Blick. Und was ist mit Termine erstellen, Anrufe tätigen, Nachrichten diktieren? Am besten in Abhängigkeit eines Kontexts. Das ist ja die Stärke von Siri. In dem „Test“ ist da leider nix von zu sehen.

    Also was wollte er uns damit sagen? Und ach: wurde beim S3 die Erkennungszeit des Timers eigentlich abgezogen? Bei Siri ist das ja klar zu erkennen, beim S3 leider nicht.

    01. Jul 2012 | 9:51 Uhr | Kommentieren
  • Kay

    Oh man ist das peinlich! Wie hier alle Apple-Fans (Ich bin auch einer) jetzt kindisch all jene beleidigen die Objektiv bleiben!
    Ganz klar ist Google Now besser! Wie der Typ im Video auch ganz richtig sagt, es ist schnell und klingt menschlicher! Und Apple hat Siri nicht „erfunden“ das war ne App die sie gekauft haben und jetzt als ihr werk ausgeben!

    01. Jul 2012 | 18:20 Uhr | Kommentieren
    • Paule

      Schneller? Die Millisekunde? Bitte!
      Klar ist: die Infos sind bei Siri deutlich besser. Man sieht sofort alles auf einen Blick.

      Und das mit dem „besser klingen“ ist erstens sehr subjektiv und zweitens spricht Siri ja nicht gerade so schlecht, daß man es nie versteht.

      03. Jul 2012 | 13:03 Uhr | Kommentieren
  • Codex

    Bei aller Objektivität war das doch ein sehr magerer Vergleich… Die Geschwidigkeit hängt von so vielen Faktoren ab, das müsste man schon mal im größeren Maßstab und unter verschiedenen Bedingungen testen.
    Die Stimme klingt beim Nexus tatsächlich etwas besser. Die Funktionen der beiden Systeme wurden nicht annähernd ausgereizt und verglichen…
    Für mich hat dieser „Test“ nur minimale Aussagekraft…

    02. Jul 2012 | 1:03 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    Wenn man die beiden Funktionen miteinander vergleicht, dann doch bitte richtig.

    Die Geschwindigkeit der Umsetzung der Sprachbefehle hängt wesentlich von der Grundgeschwindigkeit des Gerätes ab und lässt damit nur einen bedingten Rückschluss zu, wie gut die Spracherkennung tatsächlich funktioniert. Die Geschwindigkeit allein, kann daher kein Maßstab sein.

    Da lasse ich schon eher die Stimme gelten, die bei Apple wirklich scheußlich klingt – was aber seit Veröffentlichung von Siri bemängelt wurde.

    Da die sonstigen Funktionen beider Spracherkennungen nicht ausgereizt wurden und die getesteten Ergebnisse vergleichbar waren, ist das Testergebnis nichts weiter als eine rein subjektive Meinung des Testers. Mehr nicht.

    02. Jul 2012 | 10:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen