Vergleich: 3D Karten in iOS 6 und Google Maps (Android 4.1)

| 19:22 Uhr | 23 Kommentare

Vor knapp zwei Wochen hat Scott Forstall im Rahmen der WWDC 2012 Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 6 gegeben. Eine der größten Neuerungen in iOS 6, wenn nicht sogar die größte Neuerung, ist die Tatsache, dass Apple auf das Google Kartenmaterial für die Karten-App verzichtet und stattdessen auf eine hauseigene Lösung setzt. Normale Kartenansicht, 3D-Karten, Flyover, alles an Bord. Im Vergleich zur Google Karten-App fehlen allerdings auch dienste wie StreeView.

Wenige Tage vor der Keynote meldete sich Google mit einem eigenen Event zu Wort und präsentierte ebenso neue 3D-Kreationen. Eine neue Google Maps Version (Bestandteil von Android 4.1) soll die 3D-Karten auf Android basierte Smartphones und Tablets bringen.

Die Kollegen von iPhoneItalia (Google Übersetzung) haben sich die Mühe gemacht und einige Bauwerke miteinander verglichen. Seht selbst.

23 Kommentare

  • Simon

    Europa wird von Apple immer extremer benachteiligt!
    Aber nun sind es nicht nur die Preise, sondern auch schon Software-Unterschiede (siehe: Siri und die neue Maps App)! -.-

    01. Jul 2012 | 19:32 Uhr | Kommentieren
  • nosedive

    Du weisst aber schon das Siri auf die Datenbank von Wolfram Alpha zugreift und die nunmal nur im englischen vorhanden ist…

    01. Jul 2012 | 20:15 Uhr | Kommentieren
    • Simon

      sicher, aber es ist ja nicht nur wolfram alpha, sondern auch yelp usw.

      01. Jul 2012 | 20:24 Uhr | Kommentieren
  • Samuijagger

    Finde ich ganz gut, alles was Apple exklusiv macht hat eigentlich Hand und Fuss.

    01. Jul 2012 | 20:22 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    In der iOS 6 Beta kann siri viel mehr, navigieren, Geschäfte finden, Apps öffnen, aber nur das Siri noch nicht alle fragen beantworten kann ist nicht weiter schlimm, schließlich ist es eine Beta und dazu nicht schlecht!

    01. Jul 2012 | 20:57 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      In der amerikanischen oder der europöischen Version?

      02. Jul 2012 | 7:11 Uhr | Kommentieren
      • Chris

        In der deutschen Version

        02. Jul 2012 | 21:47 Uhr | Kommentieren
  • Quuickmix

    No one can beat siri 🙂

    01. Jul 2012 | 23:26 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      Dann schau dir mal die Vergleichsvideos zwischen Siri und Googles
      S-Voice an , da geht die gute Siri aber mal richtig baden ..

      02. Jul 2012 | 0:05 Uhr | Kommentieren
      • John

        Googles Sprachassistent in Android 4.1 geht echt ab, aber S-Voice auf dem Galaxy SIII auf deutsch ist echt eine Schande. Erst den Namen schön ähnlich machen und dann das Interface klauen aber nicht mal ein bisschen was können…

        02. Jul 2012 | 18:04 Uhr | Kommentieren
  • O_o

    Sehen beide ganz ok aus aber die von Apple wirken etwas realistischer.

    01. Jul 2012 | 23:59 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Möglich das die von Apple etwas besser aussehen.
    Sicher ist aber auch, das Apple (wieviel?) gerade mal 10 Städte weltweit mit seiner 3D-Technik beliefert. Und Sydney ist die einzige Stadt außerhalb der USA.

    Sorry, aber wer da in Begeisterung ausbricht sollte sich einen Psychologen empfehlen lassen. Da wird Googles automatische 3D-Erkennung wohl schneller Bilder laufen. Oder wollt ihr alle 20 Jahre warten bis Apple schön detailreich die Welt modelliert hat?

    02. Jul 2012 | 7:11 Uhr | Kommentieren
    • kev

      Wusste garnicht das OSLO in der USA liegt…;)

      02. Jul 2012 | 13:50 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Hey DAMerrick, du redest von Psychologen??? Wenn des die einzigste Sorge is wie Siri funktioniert und wie toll die Karten anzuschauen sind der is sowieso schon in der geschlossenen… Es wird immer was geben wo Android besser geworden is. Fact is aber auch das Apple was aufn Markt bringt und Android verbesserts dann= keine eigenen Ideen!

    02. Jul 2012 | 7:45 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Ein paar Kommentare oben ist jemand der findet zwar das Google mehr macht aber das APples wenige Städte einfach schner aussehen.

      Und zu deinem letzten Absatz: Jeder kopiert von Jedem. Jeder! Auch Apple. Und beim Kopieren verbessert man es.
      Das nennt man Fortschritt. Und es ist traurig das man diesen simplen Vorgang auf dem die gesamte Welt (inkls. Natur) beruht immer wieder erklären muss.

      02. Jul 2012 | 16:29 Uhr | Kommentieren
      • John

        In der Wirtschaft ist klauen deshalb gemein, weil man sich etwas ausdenken muss und dann dafür Geld bekommt. Der §$%“§$% Chinese der das einfach klaut und kopiert ist ja schonmal ziemlich dreist, weil er sich nichts überlegt… und wenn man wie Apple (bei Android, z.b. Notification Center) oder Samsung bei Apple (z.b. S-Voice) klaut ist das halt relativ unfair, weil der andere sich Gedanken gemacht hat und dafür ja Geld zum Leben will… das Geld bekommt die Natur nicht wenn sie sich weiterentwickelt.
        Etwas zu nehmen und es besser machen ist nicht schlimm, wenn man etwas eigenständiges erfindet und nicht nur an einen Mercedes ein Opel Logo klebt und dann eine Schiebedach und sowas einbaut…

        02. Jul 2012 | 18:09 Uhr | Kommentieren
        • Manu

          Mal langsam. Du kannst den Chinesischen Martk, auf dem unsere Patentrechte nicht gelten nicht mit Samsungs „Nachahmung“ der Apple Produkte vergleichen. Es ist kein stehlen eine Idee aufzugreifen und die auch in seine Produkte hineinfließen zu lassen. Oder soll jeder das Rad neu erfinden? Und wenn Samsung oder wer auch immer zu weit geht, gehts vor gericht und wird geregelt. Aber der Chinesische Markt kennt oder interessiert sich für unsere Gesetzeslage sonderlich wenig und ist deshalb ein ganz anderes Thema.

          Und PS: Warte mal ab bis wir anfangen müssen bei den Chinesen zu spickeln. So lange wird das sicher nicht mehr dauern.

          02. Jul 2012 | 19:02 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    Apple ist längst nicht in allen Dingen ein Vorreiter und ich denke mal, es lassen sich für jeden Hersteller (auch für Apple) genug Beispiele finden, wo bei der Konkurrenz abgeguckt wurde. Man könnte ja auch ketzerisch behaupten, dass die Karten-App von Apple nur eine (weiterentwickelte?) Kopie von Google Maps darstellt. 😉

    Die 3D-Ansicht wird von den meisten wohl kaum zum navigieren genutzt werden, daher ist das für mich kein schlagendes Argument. Vielmehr bin ich gespannt darauf, inwiefern Apple Google Maps auch für den Deutschen Nutzer durch die eigene App verbessern wird. Die Anbindung von Yelp bringt uns wohl recht wenig.

    02. Jul 2012 | 10:47 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Wow, ein Mensch mit normalen Gedankenwegen.
      Was machst du denn unter den ganzen Gläubigen, keine Angst als Ketzer erst gesperrt, dann im INternet veröffentlicht und zuletzt aufgeknüpft zu werden?

      02. Jul 2012 | 16:30 Uhr | Kommentieren
      • John

        Wenn du so ein Hater bist, wieso gehst du nicht auf eine Android Seite? Wir finden hier iPhones, Macs und Apple toll… du nicht, aber das ist ja egal, es gibt ja noch Gaylaxys und das sehr erwachsen nach kindischen Süßigkeiten benannte Android… geh doch da hin?

        02. Jul 2012 | 18:13 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    @John

    Ich gehe mal davon aus, dass nicht ich gemeint war. Und um die Diskussion voran zu bringen:

    Google Maps ist schon praktisch und funktional. Da liegt die Messlatte hoch für Apple. Ich bin wirklich gespannt, ob die Amis tatsächlich (mal wieder) mehr profitieren werden von der neuen App.

    02. Jul 2012 | 21:57 Uhr | Kommentieren
    • John

      nein war an DAMerrick 😉

      03. Jul 2012 | 9:13 Uhr | Kommentieren
    • Luigi

      Ich habe auch ein bisschen Angst, dass ich bei der Apple-Karten-App als Europäer erstmal wieder Abstriche machen muss und Google Maps parallel dazu installiert haben. Ich will auch in Apple-Maps gefälligst ein Street-View und Branchenverzeichnis!

      04. Jul 2012 | 8:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen