iOS erreicht 65 Prozent Marktanteil beim mobilen Surfen

| 9:33 Uhr | 1 Kommentar

Aktuell werden täglich 1 Millionen Android-Geräte aktiviert. Bei dieser Masse an Geräten sollte man meinen, dass auch die Marktanteile beim mobilen Surfen im Internet eine deutliche Sprache sprechen. Eine jüngste Analyse von Net Applications für den Monat Juni 2012 zeigt, dass iOS-Nutzer deutliche intensiver mobil im Internet unterwegs sind als Anwender anderer Systeme. Im Vergleich zum Vormonat konnte sich iOS sogar noch verbessern.

Auf die iOS Plattform, die aus dem iPhone, iPad und iPod touch besteht, entfielen für den Monat Juni 65,27 Prozent Marktanteil beim mobilen Surfen. Im Vormonat Mai erreichte Apple 62,65 Prozent. Damit setzt sich der positive Trend für Apple fort, im August 2011 erreichte iOS „nur“ 53 Prozent.

Auf Platz 2 des Rankings kommt Android mit 19,73 Prozent, im August 2011 waren es 15,98 Prozent. Auf Platz 3 landet Java ME mit 10,22 Prozent vor BlackBerry (1,87 Prozent), Symbian (1,49 Prozent), Windows Phone (0,61 Prozent) und dem Kindle (0,47 Prozent). (via)

1 Kommentare

  • Gast

    Für mich, ist mobiles Surfen ein Stück Lebensqualität! Ich kann sogar auf Festnetzsurfen verzichten. Umso ärgerliche ist es, wenn man ein schlechtes netzt hat..

    03. Jul 2012 | 10:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen