iPhone 5: Auftragsrückgänge bei Wintek deuten auf In-Cell-Technologie hin

| 15:09 Uhr | 0 Kommentare

Bis vor ein paar wenigen Wochen haben wir uns zum Thema „In-Cell-Technologie“ keinerlei Gedanken gemacht. Das Thema „In-Cell-Technologie“ in Bezug auf das iPhone 5 keimte erstmals im April dieses Jahres auf. Anders als beim der On-Cell-Technologie, bei der die Sensoren auf dem Farbfilter angebracht ist, vereint die In-Cell-Technologie die Sensoren und den Farbfilter auf einer Ebene.

Die vor wenigen Wochen aufgetauchten und mutmaßlichen iPhone 5 Komponenten deuten darauf hin, dass Apple das iPhone5 wenige Millimeter dünner gestalten wird. Die In-Cell-Technolodie könnte ein Schlüssel dafür sein, die sechste iPhone Generation schlanker zu entwickeln.

Am gestrigen Dienstag hat Touch-Panel Hersteller Wintekt bekannt gegeben, dass die Juni-Verkäufe im Vergleich zum Vormonat um dramatische 33,6 Prozent eingebrochen sind. Dies könnte ein Signal dafür sein, dass Wintek zahlreiche Apple Bestellungen verloren hat und das iPhone 5 auf die In-Cell-Technologie setzt. Über die letzten sieben Jahre konnte Wintek eine durchschnittliche Steigerung um 1 Prozent Monat für Monat verbuchen.

Touch panel maker Wintek on Tuesday announced that its June sales were down an unusually high 33.6 percent month over month, signaling that the company may have lost out on key orders for Apple’s next-generation products, namely a new iPhone rumored to have in-cell touch panel technology.

Analyst Brian White von Topeka Capital Markets geht nicht von einer iPhone Absatzschwäche aus, vielmehr dürfte Wintek Apple als Großabnehmer verloren haben. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 5 Rendering, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen