MacBook Pro mit Retina Display: zehn Feuchtigkeitssensoren sind verbaut

| 20:20 Uhr | 0 Kommentare

Im Rahmen der WWDC 2012 hat Apple nicht nur das neue MacBook Pro 2012 und das neue MacBook Air 2012 vorgestellt, sondern auch das neue Prunkstück „MacBook Pro mit Retina Display“ präsentiert. Zwei Standardversionen des Retina MacBook Pro bietet Apple an. Diese können „leicht“ individuell konfiguriert werden.

Während der Präsentation ist Apple bereits auf das Gehäuseinnere eingegangen, die Reparaturspezialisten von ifixit haben das Innenleben wenige Tage später noch näher unter die Lupe genommen. Auf eine Kleinigkeit ist ifixit jedoch nicht eingegangen. Apple hat insgesamt 10 Feuchtigkeitssensoren verbaut.

Wie die Kollegen von HardMac berichten, hat Apple, genau wie bei vielen anderen Geräten auch, beim MacBook Pro mit Retina Display Feuchtigkeitsindikatoren platziert. Insgesamt 10 dieser kleinen Helferlein sollen nachweisen, ob die Geräte mit Wasser in Kontakt gekommen sind. Einer der ersten Blicke eines Servicetechnikers bei Apple fällt während der Garantiezeit auf diese Indikatoren.

Während Apple beim MacBook Air acht Sensoren einsetzt, gibt es beim neuen Retina MacBook Pro zehn Indikatoren. Vier Feuchtigkeitssensoren sind im Gehäuseinneren direkt erkennbar, sechs Sensoren befinden sich unter irgendwelchen Bauteilen oder Kabeln.

Hier findet ihr das Retina MacBook Pro im Apple Store

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen