iPad 3: Apple überarbeitet angeblich Display-Hintergrundbeleuchtung

| 18:22 Uhr | 2 Kommentare

Kaum tauchen Gerüchte auf, dass Apple eine kleinere Revision des neuen iPad 3 zur Weihnachtssaison vorbereitet, meldet sich die Quelle abermals zu Wort und berichtet davon, dass Apple großes Interesse daran hat von zwei LED-Backlight-Modulen wieder zu einer Displaybeleuchtung durch ein LED-Backlight-Modul zurück zu kehren.

Am letzten Donnerstag hieß es, Apple wolle den Akku des iPad 3 leicht verbessern, um eine mögliche Überhitzung zu vermeiden und die Aussparung der Kameralinse leicht anpassen. Nun heißt es seitens Digitimes, dass Apple auch an der Hintergrundbeleuchtung des iPad 3 arbeitet.

Die zweite LED-Leiste zur Hintergrundbeleuchtung des Displays soll unter anderem ein Grund dafür sein, dass das Gerät im intensiven Betrieb überhitzen kann (Konnten wir bisher nicht feststellen). Durch den Wechsel auf nur ein LED-Backlight-Modul soll die Leuchtkraft und die Klarheit des Displays nicht beeinträchtigt werden.

2 Kommentare

  • Sven

    So, was nun? Soll ich noch warten mir dem iPad-Kauf, oder zuschlagen und auf Apple hoffen, dass sie es mir in die neuere Version tauschen?

    08. Jul 2012 | 13:23 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    @Sven

    Und wer garantiert dir, dass die neue Revision wirklich besser ist ? Es muss ja auch gute Gründe geben, warum man sich ursprünglich für 2 Module entschieden hat. Das iPad 3 wird schon etwas wärmer als die Vorgänger, von Überhitzung kann zumindest bei meinem Gerät aber keine Rede sein.

    09. Jul 2012 | 17:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.