Fotos des Tages: So würde Apple fremde Produkte bewerben

| 9:33 Uhr | 5 Kommentare

Apple ist dafür bekannt, bei seinen Werbekampagnen minimalistisch vorzugehen. Für gewöhnlich stellt Apple das Produkt in den Vordergrund und verziert dieses mit einem kurzen und präzisen Werbeslogan.

Was würde passen, wenn Apple die Werbearbeit für fremde Produkte übernehmen würde? Bryan Evans, Art Director bei RPA, hat sich genau diese Gedanken gemacht und die Ergebnisse in seinem Blog applefiedads zusammengefasst.

Wie würde Apple die Pommes bei McDonalds bewerben? Wie würde die Levis Jeans ins Rampenlicht gesetzt? Aber auch zu Stiften, Keksen, Coca Cola, Klebezetteln, Starbucks, Papier und Batman hat sich Evans seine Gedanken gemacht.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

5 Kommentare

  • ÄSZED

    😀 Aber warum keine Beispielwerbung für das Samsung Galaxy Tab. Würde gerade gut passen.

    20. Jul 2012 | 9:44 Uhr | Kommentieren
    • Domi

      Stimmt! Zur Zeit können die in ihrer Werbung nur über Apple Geräte lästern.

      20. Jul 2012 | 12:31 Uhr | Kommentieren
  • Highlaender

    Genau Werbung in GB! Samsung macht gute Geräte, wir können es Besser! Gut ist relativ aber Apple ist Real und nicht mehr wegzudenken! Ich liebe mein Obst! ;))

    20. Jul 2012 | 13:14 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    @Domi
    So wie Apple jahrelang über Microsoft meinst du?

    Topic:
    Der Designer hat die Apple Werbung nicht verstanden. Steve Jobs wuerde sich im Grab umdrehen wurde Apple dieses Nichtssagend übernehmen würde.

    Apples Werbung ist nicht nichtssagend sondern auf den Punkt gebracht, mit einer kernaussage. Und nicht einfach nur ein Bild auf einem weissen Hintergrund. Was soll eine Jeansbacke aussagen, was ein Stück Papier?

    Aber interessant das selbst eingefleischte Apple Fans ihr lieblingsunternehmen nicht vErstanden haben. Sie wissen worauf sie anspringen, aber nicht warum.

    20. Jul 2012 | 14:32 Uhr | Kommentieren
  • Matthias

    müsste es nicht „iJeans“ und „iFries“ heissen? ^^

    23. Jul 2012 | 9:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.