OS X Mountain Lion mit zarten Hinweisen auf iMac 2012 und neuen Mac Pro

| 18:39 Uhr | 13 Kommentare

Während Apple im Juni sowohl dem MacBook Air als auch dem MacBook Pro ein Update spendierte und gleichzeitig das neue MacBook Pro mit Retina Display vorstellte, blieben der iMac, der Mac mini sowie das Mac Pro auf der Strecke. Zwar gab es immer mal vereinzelte Hinweise, dass ein iMac 2012 sowie Mac mini 2012 und ein neuer Mac Pro vor der Tür stehen, bisher blieb die Produktaktualisierung jedoch aus. Interne Konfigurations-Dateien in OS X Mountain Lion geben nun neue Hoffnung.

Im Programmcode von OS X 10.8 gibt es Hinweise auf eine neue iMac Generation (iMac13.0) und einen neuen Mac Pro (MacPro6,0). Beide Hinweise gibt es im USB-Booting-Kontext, so dass Appleinsider vermutet, dass die neue Mac Desktops erstmals auf ein optisches Laufwerk verzichten könnten.

Während der Kontext für zahlreiche MacBook Pro und MacBooks Bootoptionen mit optischen Laufwerk aufweisen, sind die Desktop-Macs in der unterstützen Liste ohne optisches Laufwerk aufgeführt.

Wir können uns nur sehr schwer vorstellen, dass Apple beim iMac 2012 und beim kommenden Mac Pro tatsächlich auf ein optisches Laufwerk verzichtet. Unmöglich ist allerdings nichts. Der Mac mini beherbergt mittlerweile auch kein optisches Laufwerk mehr. Beim iMac 2012 dürfte Apple unter anderem auf die neuen Intel Ivy Bridge Prozessoren, eine neue Grafikeinheit, Bluetooth 4.0 und weitere Kleinigkeiten setzen.

13 Kommentare

  • MarioWario

    … mal bescheiden formuliert:
    _
    A) iMac und Mac Pro als Alt-Designs ‚unterpflügen‘
    B) Mac Mini zum neuen Desktop/Server-Standard erheben:
    HDMI & 2x Thunderbolt & 3x USB-3 – Ivy Bridge – SSD-Modul a la MacBook Air – 8 od 16 GB RAM fest eingelötet
    C) MBP-Retina 13,3″ einführen (besser wäre wahrscheinlich eine verbesserte Chipsatz Revision mit mehr Grafik-/Speicherdurchsatz)
    _
    … dann wäre wieder die ‚i‘-Baustelle fällig:
    a) iPod-Touch-Nachfolger und iPhone-Nachfolger
    b) neues iPad Design mit Quadcore-CPU und 2GB RAM (auf den technologischen Sprung sollten alle warten mit iPad 2/3)

    10. Aug 2012 | 19:51 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    iMac ohne optisches Laufwerk wäre Schwachsinn! Denn es ist nunmal ein ALL-IN-ONE-PC!!! Und das wäre er dann nicht.

    10. Aug 2012 | 19:58 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Bedauerlichweise definiert sich der All-in-one über die Integration des Computers in den Bildschirm. Woraus dieser Computer dann zusammengesetzt ist, ist Sache des Herstellers.

      10. Aug 2012 | 23:44 Uhr | Kommentieren
      • Daniel1988

        Hm…dann muss ich mir wohl für 79 Euro das externe DVD Laufwerk dazukaufen.
        Aber ohne integriertes Laufwerk wird der Mac 100%ig dünner. Darauf warte ich ja nur.

        10. Aug 2012 | 23:52 Uhr | Kommentieren
      • Daniel1988

        @DAMerrick: Ich hab da mal was interessantes gefunden. So definiert Apple den All-In-One auf der eigenen Website:
        „Es war und ist immer noch eine großartige Idee: Das All-in-One-Design des ersten iMac mit seinem Flachbildschirm sorgte für mehr Platz auf dem Schreibtisch. Alles, was du brauchst – Display, Prozessor, Grafikkarte, Festplatte, optisches Laufwerk, Arbeitsspeicher und mehr – wurde in einem flachen Gehäuse untergebracht. Heute ist der iMac der Standard für All-in-One-Computer.“

        Also MUSS das optische Laufwerk eigentlich drin bleiben ^^

        15. Aug 2012 | 20:25 Uhr | Kommentieren
  • nagläser

    Wenn du die Definition nicht verstehst ein DVD Laufwerk um 79€ wahrscheinlich nicht dein Problem!

    11. Aug 2012 | 0:22 Uhr | Kommentieren
    • Daniel1988

      Warum?
      Ich brauch ein DVD-Laufwerk.
      Wenn der neue iMac kein DVD-Laufwerk mehr hat, muss ich mit das externe Apple DVD-Laufwerk dazukaufen.
      Und ZACK…ich hab wieder ein DVD-Laufwerk.

      11. Aug 2012 | 18:08 Uhr | Kommentieren
  • nagläser

    *verstehst löst ein

    11. Aug 2012 | 0:23 Uhr | Kommentieren
  • BMarcoW

    Was ist mit dem Mac Mini?! Fällt der hinten runter?

    11. Aug 2012 | 10:56 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Glaube ich nicht. Der wird zeitgleich mit den neuen iMac Modellen kommen. Ich warte auch darauf.

      11. Aug 2012 | 14:07 Uhr | Kommentieren
      • BMarcoW

        Hoffen wir’s… dann ich bin ich ja schonmal nicht der einzige, wie es manchmal wirkt 😉

        12. Aug 2012 | 11:30 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Ich habe aber leider das Gefühl das Apple das 27″ Model rausnehmen wird. 🙁
    Genau wie sie beim MacBook Pro die 17″ Version rausgenommen haben.

    13. Aug 2012 | 1:16 Uhr | Kommentieren
    • Chris (1)

      Da musste ich grad echt schmunzeln 🙂
      Keines Falls wird Apple das 27″ Modell raus nehmen. Das 27″ Modell macht im Gegensatz zum 17″ MB Pro einen sehr großen Teil der iMac-Verkäufe aus. Ich würde mir z.B. nie den 21,5er holen. Für Video-Schnitt und Bildbearbeitung habe ich sogar einen 2. 27″ Monitor am Mac hängen, um genug Platz zu haben..

      15. Aug 2012 | 21:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen