iPhone 5: Unibody-Gehäuse soll Smartphone leichter und stabiler machen

| 10:47 Uhr | 17 Kommentare

Die in den letzten Wochen und Monaten aufgetauchten iPhone 5 Komponenten sprechen eine eindeutige Sprache. Apple wird das kommende iPhone dünner und einen Hauch länger gestalten. Die neue Größe soll dafür sorgen, dass der Hersteller aus Cupertino ein größerer Display verbauen kann. Natürlich sind die aufgetauchten Bauteile kein Beweis dafür, dass das kommende Gehäuse so aussehen wird, es spricht allerdings vieles dafür.

Der Designer Don Lehman hat sich die in den letzten Wochen aufgetauchten Gehäuseteile des iPhone 5 näher angeguckt und analysiert. Lehman zweifelt in keiner Weise daran, dass es sich um das Design des iPhone 5 handelt.

Die in der Gerüchteküche umhergeisternden iPhone 5 Gehäuseteile deuten daraufhin, dass Apple wie z.B. beim MacBook Pro auf ein Unibody-Gehäuse setzen wird. Anders als beim aktuellen iPhone 4S werden die Rückseite des iPhone und die Rahmenkonstruktion ein Bauteil sein. Auf diese Art und Weise dürfte Apple das Gerät stabiler, dünner und leichter gestalten können. Auf dem Fotos gut zu erkennen ist zudem, dass die Schreiben zum Teil direkt mit dem Gehäuse verbunden sind.

Darüberhinaus listet Lehman noch ein paar Informationen auf, die das Gehäuse ebenso hergibt. Dazu zählen der kleiner Dock-Anschluss, die Verlagerung des Kopfhöreranschlusses, die Antennenkonstruktion sowie die mittig positionierte FaceTime Kamera.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

17 Kommentare

  • Chefkoch

    Mir gefällts und ich denke, dass es auch so aussehen wird, wie es die aus verschiedenen Quellen aufgetauchten Teile vermuten lassen. Letztes Jahr sind auch Teile vom 4S aufgetaucht und keinerlei Teile vom „erhofften“ neu designten iPhone, wovon es nur ominöse Hüllen und Zeichnungen gegeben hat. Nur wollte man unbedingt glauben, dass die 4S Teilen zu einem neuen Einsteiger-iPhone gehören und Apple fürs neue iPhone komplett neu designte Hardware bringen muss, um weiterhin erfolgreich zu sein. Am Ende waren alle so furchtbar enttäuscht, dass sich jeder aus Frust das 4S gekauft hat und Apple damit seinen größten Erfolg hatte.
    Verstehe auch gar nicht, warum alle gegen das „neue“ Design wettern. Wem das 4G Design gefallen hat, dürfte auch das 6G gut finden. Das einzige Problem an dem Design: Da ändert sich nicht wirklich viel! Und das hat es schon seit der 1. Generation nicht. Viele Leute erwarten eine Design-Revolution. Wann gab es die denn bei Apple? Ein bestehendes Produkt wurde bei Apple immer nur verbessert – vgl. z.B. iPhone 1-4S, MacBook Pro, iPad 1-3… Und genau das tut Apple mit dem 6G iPhone doch auch: Viel dünner durch den Verzicht auf Glas auf der Rückseite und eine neue dünnere Generation Gorilla Glas vorne und dadurch evtl. auch leichter. Durch das längere Format könnte evtl. ein größerer Akku verbaut werden. Das größere Display mit einem 16:9 Seitenverhältnis erlaubt längere Listen und hoffentlich auch größere Apps Ordner und bietet beim Spielen, die mit beiden Daumen bedient werden, mehr Platz für die Steuerelemente im Landscapemodus. Alle Anschlüsse werden auf die Unterseite verlegt und teilweise verkleinert, was ein noch saubereres Erscheinungsbild ergibt u.s.w. Das einzig negative an dem neuen Formfaktor: Das Teil wird 5-6mm länger. Im Vergleich zum Hauptkonkurrenten Galaxy S3 aber immer noch ganze 2 cm kürzer und dazu noch schmaler und dünner.
    Abgesehen davon, dass die zweifarbige Rückseite vermutlich eine technische notwendigkeit darstellt, ist sie in meinen Augen absolut nicht störend. Es sieht sehr elegant aus und die Streifen verkürzen sogar optisch das etwas länge iPhone etwas. Auf folgendem Bild sieht das neue im direkten Vergleich zum aktuellen 4S richtig edel aus: http://www.nowhereelse.fr/nouvel-iphone-5-video-photos-69127/iphone5-back/

    13. Aug 2012 | 11:12 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      die Streifen auf der Rückseite wären absolut Ordnung wenn sie nicht
      so unproportioniert schmal wären , sieht aus wie abgeschnitten und zur
      Vorderseite passt es auch nicht . Die Kamera ist jetzt irgendwie ins Eck
      gequetscht und der Übergang der beiden Materialien an den Rändern ist
      eine optische Katastrophe . Dagegen ist beim 4S alles da wo es das Auge
      hinhaben will , das neue sieht einfach unfertig aus..

      13. Aug 2012 | 12:37 Uhr | Kommentieren
    • Kev

      Ich gebe dir sowas von recht 🙂

      13. Aug 2012 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • mated

    Mir ist mein 4er mal auf einer Vatertagstour runtergefallen (ja genau aus dem Grund den ihr jetzt all vermutet). Rückseite gesprungen. Auf Ebay, neue Rückseite bestellt und eingebaut. Easy. Diese Zeiten sind dann wohl vorbei. Das stört mich bei einem Unibody Gehäuse.

    13. Aug 2012 | 11:41 Uhr | Kommentieren
    • c7k

      Wieso?
      1. Auch dieses iPhone muss irgendwie geöffnet/repariert werden können im Schadensfall
      2. Alu hält ja wohl mehr aus als Glas…

      13. Aug 2012 | 12:05 Uhr | Kommentieren
    • michis

      ja aber das 4er ist hinten aus glas wies aussieht ist das nächste wieder aus alu

      13. Aug 2012 | 18:24 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Man kann es drehen oder wenden wie man will… Das hier sieht einfach nur unterirdisch aus… Keiner macht ein Smartphone nur länger, da hätten ein paar Millimeter in der Breite viel für eine gefälligere Optik getan… Die Neuanordnung der Unterseite sieht asymmetrisch und billig aus… Ich werde wohl noch 2 Jahre beim 4s bleiben und bin mir sicher, wenn da kein Apfel hinten drauf wäre, dann würden wir hier nur ein Allerwelts-Smartphone diskutieren…

    13. Aug 2012 | 12:30 Uhr | Kommentieren
    • ChristophM

      „Keiner macht ein smartphone nur länger“ doch apple macht das und wird schon seine gründe haben!

      14. Aug 2012 | 17:03 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Und weil ein Designer nun meint, dass es sich um echte iPhone 5 Teile handelt, ist es nun so? Ich denke nicht, Tim!
    Dem einzigen Designer, dessen Urteil ich in dieser Beziehung glaube, ist Jonathan Ive.
    Wenn das iPhone 5 wirklich so vorgestellt wird, hatte Ive in der Planungszeit Urlaub und Jobs war komplett erblindet.
    Wenn dieses „iDing“ wirklich so kommt, muss die Hardware der blanke Renner sein. A5X reicht da nicht mehr… selbst ein QuadCore A6 wäre kein Kaufgrund (ausser für Hardwarefetischisten)… LTE (auch für Deutschland) braucht man nicht, da das 4S schon 25MBit unterstützt, sollte reichen…
    Für das iPhone 5 erwarte ich wieder eine deutliche Aufwertung wie vom 3GS aufs 4er. Ausser es wird 4SXL heissen… dann ist es sowieso eine Fehlinvestition. Das Design könnte nämlich schon ein 9jähriger entwerfen.

    13. Aug 2012 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • Torsten

    Ich muss hier Marcus recht geben. Was überall gezeigt wird ist irgendwie nicht stimmig! Das man hier nicht was völlig neues erwartet, ist eigentlich auch klar! Ich werde, sollte es doch wie überall abgebildet kommen, mal den Hersteller wechseln. Aus Frust auch nicht mein IPhone 4S mehr behalten!

    13. Aug 2012 | 12:57 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ich bin mir sicher, dass die geleakten Fotos NICHT das neue iPhone zeigen – dieses Design (Teilung der Rückseite, polierte Abschrägung, Position der Kamera etc.) ist eine einzige Katastrophe.

    13. Aug 2012 | 13:10 Uhr | Kommentieren
  • me

    @Chris: Das iPhone 4S unterstützt „nur“ 14,4 Mbit/s.
    Aber das Design zum vermeintlichen iPhone der 6. Generation ist doch gewöhnungsbedürftig. Es scheint einem doch schon so, dass Apple aus einem Design soviel wie möglich herausholen möchte.
    iPhone 3G & 3GS – ein Design.
    iPhone 4 & iPhone 4S – ein Design (bis auf die Antenne).
    Sollte es nun wieder zu einem weiteren „4er“-Design kommen, stellt sich einem doch die Frage, ob Apple nicht mit dieser Taktik Gefahr läuft Kunden zu verlieren.
    Aber stellt sich diese Frage wirklich?

    Es handelt sich schließlich um Apple.

    13. Aug 2012 | 13:49 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Hast recht mit den 14,4. Habs mit dem New iPad verwechselt. Aber auch 14,4 MBit reichen locker für ein Smartphone.
      Das mit dem Kunden verlieren sehe ich zum Teil auch. Nur zum Teil, weil iOS eben nur auf Apple Geräten läuft. Auch wenn ich arg enttäuscht wäre, wenn es so kommt, bleibe ich bei meinem 4S und iOS.

      13. Aug 2012 | 14:58 Uhr | Kommentieren
  • Chefkoch

    Habe mich ja schon als Fan des neuen Designs geoutet und glaube auch, dass es so ähnlich kommt. Und die Leute, die hier alle so dagegen sind, wollte ich mal sehen, wenn sie zum ersten mal das in allen Belangen verbesserte neue iPhone zum ersten mal in den Händen halten und ausprobieren dürfen.

    13. Aug 2012 | 15:19 Uhr | Kommentieren
    • Chris (2)

      @ Chefkoch

      Sorry, aber soweit kann ich schon abstrahieren. Das auf den geleakten Fotos des iPhone 4 gezeigte Design hat mich sofort überzeugt. Das Design, das die aktuellen Leaks zeigen, wäre ein – Apple-unwürdiger – Griff ins Klo.

      13. Aug 2012 | 18:31 Uhr | Kommentieren
      • Chris (1)

        Sehe ich genau so… böse Zungen könnten auch behaupten, dass Apple diesmal das SIII kopiert, aber vergessen hat, beim Display auch in die Breite zu gehen 😀
        Mehr sehen ist durchaus wünschenswert. Aber dann bitte auch größer. Nur mehr Inhalt zeigen reicht da nicht.

        13. Aug 2012 | 19:00 Uhr | Kommentieren
  • ChristophM

    Ich finde das design richtig nobel und gelungen! Würde es sofort haben wollen wenn es raus kommt!

    14. Aug 2012 | 17:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen