HTC will sich trotz Samsung Niederlage nicht mit Apple einigen

| 14:22 Uhr | 10 Kommentare

HTC hat dieser Tage keine Ambitionen sich im andauernden Patentstreit mit Apple zu einigen, auch nicht nachdem Apple einen bedeutenden Sieg gegen Samsung einfahren konnte.

Wie die Vorstandsvorsitzende von HTC Cher Wang angab, ist der Mobiltelefonhersteller derzeit nicht daran interessiert, sich außergerichtlich mit Apple zu einigen, so Digitimes. Sie gab an, dass HTC selbstbewusst in die Patentrechtsauseinandersetzung gehe, auch wenn Samsung derzeit eine herbe Niederlage erlitten hat. Weiter heißt es, dass HTC auch weiterhin zuversichtlich mit dem Google Betriebssystem Android sei, trotz des Samsung Rückschlags. Die Niederlage Samsungs sei nicht unbedingt auf Android zurück zu führen.

Apple’s iOS and Google’s Android have been fighting a patent war. HTC’s patent lawsuits with Apple have been a center of attention as well. Wang noted that HTC has great skills in innovation and has the confidence to face legal lawsuits with Apple. Samsung’s loss, added Wang, does not mean the failure of the entire Google Android ecosystem.

HTC habe großartige Fertigkeiten und Innovationen, um sich im Kampf gegen Apple durchzusetzen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

10 Kommentare

  • Oli

    Die brauchen sich nicht durchsetzen, die sollen einfach nichts mehr kopieren! Dann ist das Thema durch!!!

    30. Aug 2012 | 15:11 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      *Gähn* .. Solche Kommentare mit „kopieren“ sind langsam langweilig.. würde ich jedes Mal 1$ bekommen, müsste ich nicht mehr Euro-Million spielen, denn ich hätte schon die Hälfte…

      Übrigens, iPad ist eine Kopie der Schweizer-Jasstafel!

      30. Aug 2012 | 15:30 Uhr | Kommentieren
      • Matze

        mike rede keinen solchen unsinn. es geht nun einmal um das kopieren. wenn samsung und htc sich auf innovative eigenentwicklungen konzentrieren und nicht so sehr auf apple schielen würden, dann wären alle zufrieden. innovationsführer ist nun einmal apple und wenn die anderen „kopieren“ und patente verletzen und gerichte dies feststellen, dann kann du nicht behaupten, es wäre nicht so!

        30. Aug 2012 | 15:50 Uhr | Kommentieren
        • Mike

          Ich glaube das entscheiden über Patente insbesonderes kopieren usw überschreitet all unser Sach-Fachwissen.. ein passendes Zitat zudem:

          Apple hat mit seinem Innovationsgeist Standards geschaffen. Und hat nun das Pech, dass seine Standards in der Bedienung von Smartphones und Tablets quasi Common-Sense für die Anwender geworden sind. Es gibt genügend Beispiele der Software-Entwicklung in der Vergangenheit – zum Beispiel die Menüstruktur in Microsofts Office-Suite -, die von den Benutzern angenommen und von der Konkurrenz mannigfaltig kopiert wurden, […].

          30. Aug 2012 | 15:55 Uhr | Kommentieren
        • Joe

          Stimmt!

          30. Aug 2012 | 16:41 Uhr | Kommentieren
  • Werner

    Die nächsten die brennen müssen 🙂

    30. Aug 2012 | 15:54 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Cook hat es einmal auf den Punkt gebracht, als er sagte: Es kann nicht sein, dass Apple kostenloser Ideegeber für eine ganze Branche ist. Recht hat er! Selbstverständlich geht es um Design- und Ideenklau.

    30. Aug 2012 | 16:40 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Eigentlich sollte mein Stimmt unter Matzes Kommentar.

    30. Aug 2012 | 16:44 Uhr | Kommentieren
  • Dennman

    Ich weiß nicht wofür ich exaktes Sach-Fachwissen ich benötige, denn ich habe doch Augen im Kopf um zu sehen dass sich die Appleprodukte bei Samsung wiederspiegeln.

    30. Aug 2012 | 19:32 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Aja? Erneutes Zitat, welches genau zutrifft:

    […]In Stein gemeisselt ist das Urteil gegen Samsung nicht: Bereits kurz nach der Verkündung kam Kritik am Verfahren auf. Die neunköpfige Laien-Jury fällte ihr Urteil auffallend schnell, obwohl die Materie äusserst komplex ist und Milliarden auf dem Spiel stehen. Dass Hausfrauen, Veloverkäufer und Ex-Marines über Patente entscheiden, ist eine Eigenheit des US-Rechtssystems. Rigamonti schliesst nicht aus, dass die Geschworenen überfordert waren. Der Professor für Wirtschaftsrecht gibt aber auch zu bedenken, dass viele Richter bei Patent- und Technikfragen selbst Laien sind. Manche US-Richter lassen deswegen lieber Geschworene entscheiden. […]

    30. Aug 2012 | 22:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen