iPhone 5: Sharp angeblich mit Schwierigkeiten bei der Displayproduktion

| 17:22 Uhr | 9 Kommentare

Wir gehen davon aus, dass Apple das iPhone 5 in exakt 12 Tagen vorstellen und am 21. September in die Verkaufsregale bringen wird. Um zum Verkaufsstart genügend Geräte vorzuhalten, dürfte die Massenproduktion des iPhone 5 längst angelaufen sein.

Neben einem leicht veränderten Formfaktor, einem größeren Display, neuem Prozessor wird ebenso LTE erwartet. Wie Reuters nun berichtet, soll es bei der Produktion der dünnen Displays zu Produktionsschwierigkeiten bei Sharp kommen. Die In-Cell-Technologie, bei der die Sensoren und Farbfilter auf einer Ebenso liegen, sollen eine größere Herausforderung für Sharp sein, als ursprünglich gedacht..

In dem Bericht heißt es weiter, dass das iPhone 5 Display von Japan Display, LG Display und Sharp gefertigt wird. Sharp soll jedoch mit der Massenproduktion noch nicht begonnen haben. Anfang des Monats hatte Sharp Präsident Takashi Okuda bestätigt, dass sein Unternehmen Displays an Apple liefern wird. Inwieweit dies den iPhone 5 Verkaufsstart negativ beeinflusst, geht es aus dem Bericht nicht hervor. Zum Verkaufsstart dürfte so oder so mit langen Lieferzeiten zu rechnen sein.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

9 Kommentare

  • Werner

    LG macht das schon 🙂

    31. Aug 2012 | 17:26 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Jetzt denkt jeder, dass es keine iPhones gibt und man der erste sein muss der eins hat. Übrigens sollte man das so oder so sein

    31. Aug 2012 | 18:37 Uhr | Kommentieren
  • Garantulus

    Macht nix. Das Teil sieht sowieso hässlich aus

    31. Aug 2012 | 21:11 Uhr | Kommentieren
  • Peter Meyer

    hab schon samsung s3 😉
    hatte keine Lust mehr auf wochenlanges Schrauben-Gucken.
    und veraltete überteuerte Technik.
    der Wertverlust von 70% bei meinem alten iPhone
    hat gereicht!!
    Adios Apple.

    31. Aug 2012 | 21:35 Uhr | Kommentieren
    • kev

      Hast du dein altes iPhone missbraucht oder wie kam es zu den Wertverlust ?

      Und wenn du das Galaxy auch so lange behältst (nehme mal an das iPhone war alt) musst du noch 200€ drauf zahlen, damit sie es als Sperrmüll (Problem der Größe eines Samsungs) überhaupt mitnehemen…

      31. Aug 2012 | 22:19 Uhr | Kommentieren
    • Johnny

      Wertverlust von 70%? Hast du es vorher nochmal aus dem Fenster geworfen? Apple ist eine der Firmen bei denen die Produkte noch den geringsten Wertverlust haben! Außerdem sei froh wenn du für den Samsung Schrott in 2 Jahren überhaupt noch ein paar Euro dafür bekommst!

      01. Sep 2012 | 0:14 Uhr | Kommentieren
  • peter meyer

    Stimmt, warum soviel für den Namen/Marke zahlen.
    Wobei Samsung echt besser ist.
    Muss das leider als Apple Fan zugeben.
    Kein iTunes
    Datenübertragung via Bluetooth, nfc…..
    Grosses SCHÖNES Display
    2 Jahre volle Garantie und Support
    (Keine verpiss dich nach 90 Tagen und kauf es neu abzocke)

    01. Sep 2012 | 8:52 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Auch mit dem iPhone hast du 2 Jahre Gewährleistung. Wie mit dem S3 auch. Ist gesetzlich vorgeschrieben.

      01. Sep 2012 | 12:09 Uhr | Kommentieren
  • HumptyDumpty

    90 Tage Garantie? Mein iPhone war nach einem knappem Jahr Defekt. Wurde ohne viel Tamtam im Apple Store getauscht, obwohl das Produkt nicht in Deutschland gekauft worden war. Soviel zum Thema Kundenservice. Weiß nicht, ob Samsung dies auch so praktiziert. Ich habe bei denen noch nicht viel positives zum After Sales Support gehört.

    Auch der Samsung Klopper hat seine Macken. Also mal locker bleiben und seinen Mitteilungsstil zwischenzeitlich überdenken. Kritik jederzeit, aber nicht auf dem Niveau.

    01. Sep 2012 | 9:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen