Apple: Neues Patent beschreibt Synchronisation zwischen iPhone und Auto

| 13:55 Uhr | 5 Kommentare

Apples Entwicklungsschmiede ist trotz zahlreicher Innovationen nicht untätig und experimentiert weiter an Neuheiten, die möglicherweise in Zukunft in die Realität umgesetzt werden könnten. Nun sind Details zu einem neuen Patent aufgetaucht, das beschreibt, wie das iPhone mithilfe einer App mit einem Auto synchronisiert werden kann.

Das besagte Schutzrecht wurde in dieser Woche vom US Patent and Trademark Office veröffentlicht und trägt den Titel „Synchronizing Mobile and Vehicle Devices“. Zu den vier Erfindern, die dem Patent zugeordnet werden, zählt Apples iOS-Softwarechef Scott Forstall, der ein wichtiges Mitglied der Führungsetage des iPhone-Herstellers ist.

Das Patent beschreibt die Erfassung von Informationen des aktuellen Aufenthaltsorts mithilfe des iPhones. Diese Daten können dann mit einer passenden App zwischen dem Appel-Smartphone und einem Auto geteilt werden. Somit könnte diese Technik beispielsweise die Turn-by-Turn-Navigation unterstützen, die Apple ab iOS 6 in der hauseigenen Karten-Applikation anbieten wird. Des Weiteren ist die Rede von einer Optimierung der Navigation des Fahrzeugs mithilfe dieses Systems. Es könnten aber auch andere Daten untereinander übertragen werden, wobei man derzeit nur spekulieren kann, welche dies sein könnten.

Moderne Autos, die intelligente Touchscreen-Systeme an Bord haben, verfügen beispielsweise über die Funktion eines Adressbuchs, in dem man Kontakte auswählen und bequem über die Freisprechanlage anrufen kann. Hierbei ist vorstellbar, dass das iPhone die Kontaktliste synchronisieren könnte. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

5 Kommentare

  • Razerhead

    Komisch, diese und viele andere Funtionen gibt es schon bei BMW mit dem iPhone. Das Adressbuch, der Kalender und Emails können synronisiert werden und über eine App lässt sich das Auto finden und öffnen oder sich bemerkbar machen.

    07. Sep 2012 | 15:13 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak96

      Gibts bei Daimler auch…
      Besonders cool ist die iPhone-Anbindung in der neuen A-Klasse gelöst 😀

      07. Sep 2012 | 18:23 Uhr | Kommentieren
  • Tunay

    Ich kann mir vorstellen,das man Jahre 2020 keine Schlüssel,kreditkarte und stifte mehr brauchen wird. Ist schon echt heftig, wie schnell das alles entwickelt

    07. Sep 2012 | 16:16 Uhr | Kommentieren
    • mtronics

      und überall wo man hinschaut bildschirme -> und brillenträger

      07. Sep 2012 | 23:29 Uhr | Kommentieren
  • Schreiber

    Wieso synchronisieren ich glaube dass Apple da auf die iCloud setzt

    08. Sep 2012 | 11:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen