iPhone 5 Vorbestellung: Apple ist vom Kundenansturm überwältigt

| 8:33 Uhr | 7 Kommentare

Am Mittwoch Abend wurde das iPhone 5 im Rahmen einer Apple Keynote in San Francisco vorgestellt. Seit dem gestrigen Freitag lässt sich das iPhone 5 mit Vertrag bei der Deutschen Telekom, o2 und Vodafone online vorbestellen. Gleichzeitig landete das iPhone 5 ohne Vertrag im Apple Online Store.

Der Blick in den Apple Online Store verrät, dass die Lieferzeit für alle drei iPhone 5 Speichergrößen (16GB, 32GB und 64GB) mittlerweile schon mit „versandfertig in 2 – 3 Wochen“ angegeben wird. Es scheint, als sei der Ansturm auf das neue iPhone 5 riesengroß. Erstmal bringt Apple das iPhone zum Verkaufsstart in neun Ländern gleichzeitig an den Start.

Gegenüber AllThingsD zeigt sich Apple von der iPhone 5 Vorbestellung überwältigt:

“Preorders for iPhone 5 have been incredible,” Apple spokeswoman Nat Kerris told AllThingsD. “We’ve been completely blown away by the customer response.”

Das neue iPhone 5 ist dünner und leichter, besitzt ein größeres Display, einen schnelleren A6-Chip, LTE und ein überarbeitetes Kamerasystem.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

7 Kommentare

  • Fu Man Shu

    Hauptsache die Aktionäre sind beruhigt. Ich glaub dem Laden garnichts. Für mich ist Apple eine selbsterzeugte spekulationsblase wie einst Facebook. Und irgendwann kommt mal einer mit ner Stecknadel und räumt auf.

    15. Sep 2012 | 10:10 Uhr | Kommentieren
    • Josef

      Nur blöd, dass die Apple Aktie noch immer, in Bezug auf dessen KGV, günstiger bewertet ist als beispielsweise Google oder Facebook…

      15. Sep 2012 | 17:19 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Mit dem Unterschied, dass hinter Apple im Gegensatz zu Facebook substanzielle Werte stehen und eine Bilanz die im Moment in der Geschäftswelt seines gleichen sucht… Whatever, mich als langjährigen Apple Aktionär erfreut der Block aufs Depot jedes mal aufs neue.

    15. Sep 2012 | 10:27 Uhr | Kommentieren
  • cheesus

    -> Fu Man Shu
    Entschuldige die deutlichen Worte, aber Du hast wirklich keinerlei Ahnung von Aktien. Apple ist mit seinem umfangreichen Produktportfolio dermaßen gut für die Zukunft gerüstet, dass der Aktienkurs eher noch unter- als überbewertet ist. Facebook hingegen hat noch kaum ein Geschäftsmodell entwickelt, das wirklich Gewinn abwirft. Hier trifft Dein Blasenmodell wesentlich besser zu.

    15. Sep 2012 | 13:31 Uhr | Kommentieren
    • Fu Man Shu

      Cheesy, dann verrate mir noch kurz wie man selbst mit Produktportfio zum wertvollsten unternehmen spekuliert werden kann ? Ein kleiner Denkanstoß für dich ist der VW Konzern der mal für einen Tag wertvoller war als jedes andere Unternehmen der Welt und das durch reine Spekulationen.

      15. Sep 2012 | 15:34 Uhr | Kommentieren
      • Josef

        Naja, bei VW lag das aber daran, dass Porsche fast alle Aktien aufgekauft hatte und nur noch wenige Prozent überhaupt handelbar war. Ist mit der Situation bei Apple in keiner Weise vergleichbar. Der Aktienpreis von Apple ist durchaus angemessen, das hat mit „reiner Spekulation“ weniger zu tun als mit einem soliden Geschäft und einem loyalen Kundenstamm.

        15. Sep 2012 | 17:22 Uhr | Kommentieren
        • Joe

          Sehe ich auch so!

          15. Sep 2012 | 19:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen