iPhone 5 Materialkosten angeblich bei 167,50 Dollar

| 18:30 Uhr | 23 Kommentare

Kurz nach der Vorstellung einer neuen iOS Gerätegeneration melden sich regelmäßig sogenannte Analysten und Experten zu Wort, die sich zum Materialwert des jeweiligen Produkts äußern. Kaum ist das iPhone 5 vorgestellt, gibt es nun die erste Einschätzung dazu, wie hoch die reinen Materialkosten des iPhone 5 sind.

Laut eetimes liegen die reinen Materialkosten für das iPhone 5 16GB bei 167,50 Dollar uns somit 35 Dollar über dem iPhone 4S. Die Daten basieren auf den Angaben die Apple während der iPhone 5 Keynote gemacht hat. Der A6-Prozessor soll dabei den großen Posten ausmachen und ist mit 28 Dollar angesetzt.

Das Display wird mit 18 Dollar, das Touchscreen-Glas mit 7,5 Dollar, die Kamera mit 10 Dollar und das Wifi/Bluetooth/GPS-Modul mit 4 Dollar angesetzt. In den genannten 167,50 Dollar sind die Entwicklung, Betriebssystem, Fertigung etc. nicht enthalten.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

23 Kommentare

  • Justin

    Drunter steh in ganz klein „Nur ein Kostenvoranschlag, Gerät wurde nicht Analysiert“.
    Und ganz ehrlich?
    Ich arbeite beim Apple Kundensupport und ich will auch was essen. Deswegen finde ich den momentanen Preis gerechtfertigt.

    17. Sep 2012 | 18:45 Uhr | Kommentieren
    • abc

      Ach übertreib! Apple hat ja noch um einiges mehr produkte und lässt dich ja wirklich alles zahlen! ich gebe zu ich zahle die verlangten preise auch aber man kann nicht abstreiten das diese preise einfach lächerlich sind!

      17. Sep 2012 | 18:53 Uhr | Kommentieren
    • Malte

      Apple ist nicht für ein gutes Preisleistungsverhältnis bekannt sondern Lifestyle. Wer dafür soviel mehr ausgeben möchte, sollte dies tun. Daran ist nichts verwerflich.

      Zum Apple Kundendienst…. es liegt wahrscheinlich nicht an euch, sondern an den Gegebenheiten eines amerikanisch geführten Unternehms … aber für mich ist der Apple-Kundendienst der letzte Sch…. Wer etwas mit seinem Gerät hat sollte immer in den Applestore gehen, dort wird es meistens ausgetauscht. So kommt ihr um den technischen Kundendienst rum, ohne festzustellen das er nichts leistet…

      17. Sep 2012 | 18:53 Uhr | Kommentieren
      • Justin

        Schade das du so denkst Malte, meine CSAT „Kundenzufriedenheit“ beläuft sich auf 99% also kann ich von mir sagen das ich einen guten Job mache, solltest du einmal nicht zufrieden mit dem Kundensupport sein, bitte spiegle das in deiner Advisor bewertung nieder und schreibe dort auch bitte genau rein was besser zu machen ist, Apple ist da sehr hinter her das die Kunden zufrieden sind.

        17. Sep 2012 | 19:31 Uhr | Kommentieren
  • SoneX

    Irgendwie kann die Folie nicht stimmen… Die AkkuKapazität sinkt doch nicht. Ist die nicht beim 4 und dem 4S auch unterschiedlich?

    17. Sep 2012 | 18:50 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Mal erlich, das iPhone 4S hat 629€ gekostet und das hätte auch gereicht. Apple macht mit dem iPhone 5 immer noch über 50% Gewinn

    17. Sep 2012 | 18:53 Uhr | Kommentieren
  • Christian Rook

    gibts so ne Auflistung auch von nem Galaxy S3? wenn son iPhone 5 um die 170$ kostet, dann dürfte ja ein S3 bloß 80$ kosten!? Bei dem vielen Plastik!?

    17. Sep 2012 | 19:01 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Jetzt hör doch endlich mal auf mit dem Plastik. HTC zb ist alles andere als Plastik!!!

      17. Sep 2012 | 20:26 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Von HTC redet hier aber keiner…sondern von Samsung Plastik.

        17. Sep 2012 | 20:43 Uhr | Kommentieren
        • Mike

          Also mein Samsung hat eine Alu-Abdeckung. Gewusst wie! Aber das ist einem ja nicht klar, wenn man nur der Apple Masse nachspricht! Ausserdem geht so ein „Plastik“ Handy nicht bei 1x hinunterfallen Kaputt, wie es beim iPhone wahrscheinlicher ist!

          17. Sep 2012 | 22:09 Uhr | Kommentieren
  • Lastman

    Hallo,
    Ich finde den Preis zwar hoch aber gerecht. Ein Samsung kostet nicht viel weniger und ist vom Cover viel billiger und auch von der Software.
    In gastätten, dicotheken und selbst bei einer markenjeans zählt man das 3-5 fache vom Einkauf. Bier kostet im Supermarkt ca. 1€, in der Disco 5€ und keiner jammert.
    Grüße

    17. Sep 2012 | 19:15 Uhr | Kommentieren
  • Enrico

    Das iPhone kostet in den USA 199 USD brutto – von daher halte ich den Materialpreis für nicht real.

    17. Sep 2012 | 19:49 Uhr | Kommentieren
    • neonmag

      Ja, mit einem 2-Jahres-Vertrag. Kann man also schlecht mit einem bei uns frei erwerblichen Gerät vergleichen.

      17. Sep 2012 | 20:28 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Das wären umgerechnet ca. 159 Euro Anzahlung für das iPhone in Verbindung mit einem Vertrag.
        Hierzulande bezahlst du bei O² sogar nur einmalig 29 Euro plus Vertrag. Also viel weniger als in den USA.

        17. Sep 2012 | 20:48 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      199 USD brutto in Verbindung mit einem sauteurem Vertrag.
      Du musst bedenken das du in den USA das iPhone nicht entsperrt bekommst.

      17. Sep 2012 | 20:45 Uhr | Kommentieren
      • iPhone 5

        Da hat wieder jemand keine ahnung 😀 😀

        17. Sep 2012 | 20:49 Uhr | Kommentieren
        • Benjamin

          Ja. Du.
          Dann schieß mal los, wenn du meinst das du Ahnung hast.

          17. Sep 2012 | 20:50 Uhr | Kommentieren
          • iPhone 5

            ich meint enrico!!!!!!!!!!!!!

            17. Sep 2012 | 21:32 Uhr |
          • Timo

            muss ich dem user „iPhone 5“ recht geben 😉
            erstmal bisschen informieren und nicht irgend einen schwachsinn schreiben, danke 😉

            17. Sep 2012 | 21:32 Uhr |
  • Lastman

    199 Dollar, aber mit Vertrag. In den USA werden fast alle Handys mit simlock verkauft. Meinst die würden bei den Preisen dann hier in Deutschland überhaupt ein Handy verkaufen? Ich und bestimmt 90% aller anderen würden es dann im amiland bestellen und hier würde keiner ein iPhone verkaufen bei dem riesigen Preisunterschied.

    17. Sep 2012 | 20:36 Uhr | Kommentieren
  • Josch

    Ihr wollt nur das lesen, was Euch n den Kram passt, oder?

    Reine Materialkosten machen noch lange nicht den wahren Preis eines Gegenstands aus. Ofmals eher einen Bruchteil. entwicklung, Fertgung, Gehälter, Verwaltung, Werbung etc. pp. kosten ja nichts, LOL

    Selbst wenn Apple Margen von 100 Proztnhätte, wäre das noch wenig im Vergleich zu so vielen anderen Gütern, die sich wahrscheinlich jeder von denen, die rumnölen, dass die Preise von Apple ja ne Frechheit wären, kauft.

    Markenjeans oder ande Markenklamotten, bei denen die Gewinn-Margen mal eben bis zu 1000 Prozent betagen können, Zubehör im Computerbereich, Energydrinks etc. pp. – aber das ist ja alles was gaaaaanz anderes.

    Überlegt mal genau, was Ihr alles an Markenartikeln kauft – da bezahlt Ihr überall eine gehöge Portion für den Markennamen und sonst nichts.

    18. Sep 2012 | 21:53 Uhr | Kommentieren
    • Freezer

      Ich hab Gestern mein Bugatti Veyron einschmelzen lassen hab aber leider nur 1500€ raus bekommen!

      20. Sep 2012 | 14:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen