iPhone 5: Analyst rechnet mit 46,5 Millionen verkauften Einheiten in Q4/2012

| 8:33 Uhr | 3 Kommentare

Das neue iPhone 5 wird sich zu einem echten Verkaufsschlager entwickeln, wenn es nach einigen Analysten geht. Entgegen der Vermutung ausgewiesener Experten rechnet man derzeit mit bis zu 46,5 Millionen verkauften Einheiten im vierten Quartal 2012, in dem auch das wichtige Weihnachtsgeschäft fällt.

Der Analyst Shaw Wu erneuerte nun seine Prognose in Bezug auf die möglichen Verkaufszahlen des iPhone 5 im kommenden Dezemberquartal. In einer Mitteilung an die Investoren heißt es, dass Apple 46,5 Millionen Stück der neuen iPhone-Generation absetzen können wird. Allerdings hat er von anonymen Quellen aus der Lieferkette von Apple aufschnappen können, dass es Probleme bei der Produktion der In-Cell-Touch-Panels geben soll.

Im Gegensatz zu einigen Experten der Presse, die sich eher negativ zum Apple-Smartphone äußerten, bezeichnet der Analyst das iPhone 5 als ein wichtiges Update der gesamten Reihe. Seiner Ansicht nach wird der letztendliche Erfolg, den das neue iPhone für Apple bringen wird, von der Presse deutlich unterschätzt. Wu prognostiziert, dass das iPhone 5 die Konkurrenz abermals unter Druck setzen und für neue Kunden sorgen wird. Besonders der größere Bildschirm sowie die LTE-Unterstützung des neuen Smartphones sollen unter anderem dafür verantwortlich sein, dass Verbraucher, die bis dato auf Android oder Windows Phone setzten, zu iOS tendieren werden.

Sollte Apple die von dem Analysten kalkulierten Verkaufszahlen einfahren können, dann würde der IT-Konzern aus Cupertino seinen bisherigen Rekord aus dem Weihnachtsquartal des Vorjahres einstellen. Damals konnte Apple insgesamt 37 Millionen iPhones an den Mann bringen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • Sven

    Und genau DA liegt der Hund begraben. WARUM zum Teufel nochmal gibt es jetzt so genannte Experten die eine Erwartungshaltung erzeugen die dazu führen wird das wieder jemand enttäuscht ist wenn die erwarteten Zahlen nicht erreicht werden?
    Das ist doch Hellsehertum. Auf einem Rummel werden diese Stände zum Kartenlegen und in die Glaskugel gucken doch nur belächelt, und hier in der Realen Welt richten sich Leute danach. Finde ich lächerlich, Kinderkacke.

    19. Sep 2012 | 8:40 Uhr | Kommentieren
    • Wurschd

      Genau so ist es. Besser kann man es nicht sagen.

      19. Sep 2012 | 9:24 Uhr | Kommentieren
  • Sid

    Es ist nun mal die (notwendige) Aufgabe von Analysten Vorhersagen zu machen. Denn ohne entsprechende Kalkulationen wäre kein betriebswirtschaftliches Handeln möglich. Eigentlich logisch und hat wenig mit Hellsehertum zu tun.

    Ob die Vorhersagen dann tatsächlich eintreffen, ist eine ganz andere Frage; genauso, wie mit welcher Absicht Prognosen veröffentlicht werden.

    19. Sep 2012 | 9:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen