iPhone 5: Apple setzt auf Kamerachips von Sony und Omnivision

| 21:45 Uhr | 0 Kommentare

Chipworks hat sich wieder einmal eine neue iOS-Gerätegeneration vorgenommen und auf Herz und Nieren geprüft. Dabei sind die Spezialisten unter anderem auf die Kamerasensoren beim iPhone 5 eingegangen. Trotz dünnerer Bauweise setzt Apple nach wie vor auf eine verbesserte (rückwärtige) 8 Megapixel Kamera und erstmals auf eine FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite.

Das iPhone 4S setzt auf einen Sony IMX145 Chip, eine Infrarotaufnahme des iPhone 5 Kamerachips brachte lediglich den Aufdruck „Sony“ zum Vorschein. Weitergehende Tests (Anzahl der Pixel und weitere Spezifikationen) deuten daraufhin, dass Apple auf den gleichen Sensor beim iPhone 5 wie beim iPhone 4S setzt.

Auf der Vorderseite des iPhone 5 kommt ein Kamerachips von Omnivision zum Einsatz. Dabei handelt es sich laut Apple um eine FaceTime HD Kamera mit 1,2MP und 720p Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde.

Chipworks findet es sehr beeindruckend, wie Apple das iPhone 5 im Vergleich zum Vorgänger so deutlich schrumpfen lassen und gleichzeitig die Kamerachips unterbringen kann.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen