Apple arbeitet angeblich mit Microlatch an Fingerabdruck-Technologie

| 16:15 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat vor wenigen Wochen mit AuthenTec einen Spezialisten für Fingerabdrucksystem übernommen. 356 Millionen Dollar hat der Hersteller aus Cupertino auf den Tisch gelegt, um AuthenTec und die vorhandenen Technologien zu übernehmen. Ab 2013 soll AuthenTec nur noch Apple beliefern. Doch dies scheint nicht das einzige Engagement seitens Apple, um Fingerabdrucksysteme weiter zu entwickeln. Wie The Australien berichtet, hat Apple mit der australischen Firma Microlatch ein Abkommen unterzeichnet, um weiter in diesem Bereich zu forschen und ein mobiles Bezahlsystem via NFC zu entwickeln.

Die Information stammt von David Murray, ehemaliger Vorstand der Commonwealth Bank und Investor bei Microlatch.

Mr Murray said the company had an agreement with the notoriously secretive Apple to develop fingerprint technology for use in near-field communications applications. Microlatch has patented fingerprint identification technology that meets banking security standards without the need for central processing or storage; a process Mr Murray described as „self-registering“.

Welche Ideen Apple genau vorschweben bleiben weiterhin unbekannt. Fest steht allerdings, dass Apple in Fingerabdrucksysteme investiert und früher oder später eine Lösung vorstellen wird. Ob sich dieses Engagement auf mobiles Bezahlen erstreckt oder Apple andere Ideen verfolgt, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. (via)

1 Kommentare

  • AppleFreak

    der HomeButton wird zum iFingerPrint und man kann das iPhone 5S einfach entsperren, indem man den HoneButton drückt. Das sicherste Bezahlsydtem wird erfunden, und zwar über NFC mit dem Fingerabdruck

    03. Okt 2012 | 17:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen