iPad mit A6 Chip taucht in App-Statistiken auf

| 12:15 Uhr | 2 Kommentare

Bekanntermaßen setzt das iPad auf den A4-Chip, das iPad 2 auf den A5 und die dritte iPad Generation auf dein A5X Prozessor. Den A6 verbaut Apple derzeit nur beim iPhone 5. Nun zeigt sich ein iPad mit der internen Bezeichnung iPad 3,6 in den Statistiken eines App-Entwicklers. Dieses Gerät läuft mit einem ARMv7 Prozessor, der gleichen Architektur, die auch in Apple´s A6 Verwendung findet.

Unklar ist, welches iPad das aufgetauchte iPad 3,6 repräsentiert. Es könnte sich hierbei um eine Weiterentwicklung des jetzigen iPad (3) handeln, welches als iPad 3,1, iPad 3,2 und iPad 3,3 für das WiFi und die verschiedenen Mobilfunkvarianten bezeichnet wird. Bereits seit Wochen gibt es Gerüchte, dass Apple die dritte iPad Generation überarbeiten wird. So soll es Anpassungen beim Display und beim Akku geben (hier und dort nachzulesen). Zudem dürfte der Lightning-Anschluss seinen Weg ins iPad 3,6 finden. Ob gleichzeitig der A6 Chip im überarbeiten iPad 3 Platz findet, ist durchaus denkbar.

Um das sogenannte iPad mini dürfte es sich bei diesem iPad 3,6 nicht handeln. Hierfür soll eher die Bezeichnung iPad 2,5 und iPad 2,6 stehen, welches der Tippgeber von Macrumors ebenso in seinen App-Statistiken aufgespürt hat.

Kategorie: iPad

Tags: ,

2 Kommentare

  • ÄSZED

    Tippfehler in der ersten Zeile. Es muss heißen „, das iPad 2 auf den A5“

    07. Okt 2012 | 12:27 Uhr | Kommentieren
  • Anonym

    Mit dem richtigen Knowhow kann ich mein iPad oder iPhone auch als Version 8.3 mit A8X Prozessor anzeigen lassen.

    07. Okt 2012 | 14:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen