Schweizer Bahnhofsuhr: Apple und SBB einigen sich auf Lizenz

| 21:22 Uhr | 5 Kommentare

Kurz nach der Freigabe von iOS 6 war die Aufregung groß. Apple hatte sich, das lässt sich nicht leugnen, sehr stark an einer Schweizer Bahnhofsuhr orientiert, um eine Uhr für das iPad zu entwickeln. Der Vorwurf seitens der SBB lautete, dass Apple das patentierte Design ohne Lizenz verwendet. Weiter hieß es, dass sich die Verantwortlichen in Kürze treffen wollen, um eine Einigung zu erzielen.

Dies scheint nun geschehen. Wie die SBB in einer Pressemitteilung erklärt, konnten sich Apple und die SBB auf eine Lizenzierung der Bahnhofsuhr einigen. Apple darf nun ganz offiziell das Design verwenden. Wieviel Geld Apple an die SBB überweist, bleibt unbekannt.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

5 Kommentare

  • AppleFreak

    Ich würde Apple dafür bezahlen, wenn die ein Uhrendesign von mir nehmen würden (abgesehen davon, dass ich keins besitze)

    12. Okt 2012 | 21:27 Uhr | Kommentieren
    • DumpOfTheDay

      Du armseeliges Würstchen…!

      12. Okt 2012 | 21:34 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Und mal wieder ein wirklich dummer Kommentar von dir.

      12. Okt 2012 | 23:28 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Arschkriecher.. du würdest genau so Geld verlangen. Denn so winkt das extrem grosse Geld. Wenn DU an JEDEM iPad verdienst!

      13. Okt 2012 | 1:55 Uhr | Kommentieren
  • BlaBla

    solche Sprüche können nur von jemanden kommen, der sein Geld nicht mit der Entwicklung von solchen Dingen verdient..

    12. Okt 2012 | 22:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen