iPad mini Event soll Fokus auf iBooks legen

| 11:40 Uhr | 8 Kommentare

Auch wenn es noch nicht offiziell bestätigt ist, stehen die Chancen ganz gut, dass Apple am 23. Oktober ein iPad mini Event veranstaltet. Zum Wochenende hat AllThingsD diesen Termin genannt, nur wenige Stunden später wurde dieser von The Loop bestätigt.

Während der Wartezeit auf die offiziellen Einladungen taucht ein neues Gerücht zum bevorstehenden iPad mini Event auf. Wie The Next Web berichtet, soll Apple den Fokus auf iBooks legen. Das iPad mini dürfte in direkte Konkurenz zum Kindle treten, welcher primär zum Lesen von Büchern gedacht ist.

In what will likely be completely unsurprising news to many, we’ve now heard from multiple sources that Apple’s as-yet-unannounced iPad mini event will have a strong focus on iBooks.

Aufgrund des leichteren Gewichts dürfte ein 7,85″ iPad mini deutlich komfortabler zum Bücher lesen gedacht sein, als das 9,7″ Pendant. The Next Web rechnet zudem damit, dass Apple eine neue iBooks-Version (iBooks 3 ?) in den App Store bringen wird, um gegen den Kindle anzutreten.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

8 Kommentare

  • AppleFreak

    Damit rechne ich auch 🙂

    14. Okt 2012 | 11:46 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Dann wird es wohl eine neue komplett überarbeitete Version von iBooks geben, was? Vielleicht sogar mit Leihbücherei?

    14. Okt 2012 | 11:54 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Was mir grade durch den Kopf geht…
    Was, wenn Apple nur einen eBook Reader vorstellt welches nur aussieht wie ein kleines iPad?
    Wie blöd würden dann wohl alle gucken. 😀

    14. Okt 2012 | 11:58 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak

      Irgendwie hast du Recht……

      14. Okt 2012 | 12:03 Uhr | Kommentieren
    • eaglezero

      Das wäre genial 🙂

      14. Okt 2012 | 12:09 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Und dieses Gerät könnte Apple dann zu einen Spottpreis anbieten.

      14. Okt 2012 | 12:23 Uhr | Kommentieren
      • Melvin

        Also, das glaube ich kaum. Über günstige Preise hat Apple noch nie versucht irgendeine Marktniche zu erobern.

        Im Gegenteil, sie sind unbestritten die besten darin sind völlig überhöhte Preise durchzusetzen (übrigens schon seit dem ersten Apple 1976, wie man in der Steve Jobs Biographie nachlesen kann).

        169 Euro für den neusten iPod nano, der in den USA für 149$ verkauft wird??? Und ich schätze, dass das iPad mini so ungefähr das doppelte davon kosten wird. Ein wahrer Spottpreis sozusagen! 😉

        14. Okt 2012 | 12:43 Uhr | Kommentieren
      • Jörg

        Ganz Appletypisch – neue Geräte billig abgeben ^^

        14. Okt 2012 | 12:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen