Passbook: Apple plant mobiles Bezahlen in den Retail Stores

| 18:15 Uhr | 0 Kommentare

Zusammen mit iOS 6 hat Apple auch Passbook vorgestellt. Bei Passbook handelt es sich um eine zentrale Anlaufstelle, an der ihr Bordkarten, Kinokarten, Coupons und Kundenkarten abgelen könnt. Ein erster Test unsererseits mit der Lufthansa-App funktionierte reibungslos. Das bisher noch dürftige Angebot sollte in den kommenden Wochen und Monaten deutlich erweitert werden.

Wie aus einem aktuellen Bericht von 9to5Mac hervorgeht, arbeitet auch Apple derzeit daran, dass Passbook Angebot zu erweitern. Demnach plant der Hersteller aus Cupertino die hauseigene Software EasyPay zu aktualisieren, damit Apple Mitarbeiter zukünftig den Passbook Code aus der App heraus einscannen und Kunden mit dem iPhone bezahlen können. Angeblich soll die aktualisierte Software noch in diesem Monat ausgeliefert werden. Ein Problem dabei ist derzeit jedoch, dass nicht jedes EasyPay Gerät in den Stores die Passbook Codes lesen kann, hier soll Apple jedoch an einer Lösung arbeiten.

Gleichzeitig dürfte Apple am Update der eigenen Apple Store Applikation arbeiten. Diese dürfte als Pendant zum aktualisierten EasyPay gesehen werden und den Code für Passbook bereit stellen. Eine aktualisierte App könnte mittels Passbook Code zudem die Kommunikation im Store verbessern.  Termine an der Genius-Bar könnten einfach und schnell bestätigt oder reparierte Produkte abgeholt werden.

Derzeit erlaubt es Apple über die Apple Store App in den USA kleinere Artikel zu bezahlen. Hierbei dient das eigene iTunes Konto, um Rechnungen zu begleichen. Ob dies zukünftig auch auf größere Gerätschaften ausgeweitet wird, bleibt abzuwarten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen