iPad mini wird das iPad 3 kannibalisieren

| 10:48 Uhr | 17 Kommentare

In der kommenden Woche wird Apple das iPad mini vorstellen, soviel scheint klar zu sein. Auch wenn die Einladung für den 23. Oktober zur Keynote mit keiner Silbe das 7,85″ iPad mini erwähnt, steht für viele Apple Fans fest, dass die Keynote für das kleinere iPad einberufen wurde. Mit dem iPad mini dürfte Apple den Markt ordentlich umkrempeln und die bisherigen 7″ Tablets von Google und Amazon aufmischen.

Doch nicht nur für die Konkurrenz von Amazon und Google dürfte das iPad mini Auswirkungen haben, auch das 9,7″ iPad 3 wird das kleinere Tablet beeinflussen. Gene Munster von Piper Jaffray rechnet mit einer Kannibalisierung im Verhältnis von 5:1. Mit fünf verkauften iPad mini wird ein 9,7 iPad weniger abgesetzt.

Sollte das iPad mini tatsächlich am 02. November im Handel erscheinen, so rechnet der Analyst damit, dass Apple 5 Millionen Geräte im Jahr 2012 absetzen kann. Dies würde zwangsläufig zu einem Rückgang um 1 Million verkaufter 9,7″ iPads führen. Ursprünglich rechnete Munster mit 21 Millionen verkaufter iPads im Weihnachtsquartal, mit dem sogenannten iPad mini rechnet er mit insgesamt 25 Millionen verkaufter iPads.

Für das kommende Jahr hat er ebenfalls seine Prognose angehoben. Er rechnet damit, dass Apple im Jahr 2013 insgesamt 95 Millionen iPads absetzen kann. Aufgrund der Tatsache, dass das iPad mini zu einem niedrigeren Einstiegspreis angeboten wird, wird der durchschnittliche iPad-Verkaufspreis leicht sinken (von 527 Dollar auf 495 Dollar). Den Einstiegspreis für das iPad mini sieht er zwischen 249 und 299 Dollar. (via)

Kategorie: iPad

Tags: ,

17 Kommentare

  • AppleFreak

    Bald sind iPad Mini und iPad konkurrenzlos

    20. Okt 2012 | 10:51 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Was haben Analysten nicht schon alles vorausgesagt, und dann lagen sie meilenweit daneben. Also, abwarten und Tee trinken!

    20. Okt 2012 | 10:55 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Ach ja, noch ein Satz. Waren ihre Vorhersagen falsch, dann war Apple schuld, dass sie ihre Zahlen nicht erbracht hat.

    20. Okt 2012 | 10:57 Uhr | Kommentieren
  • Matze

    ich habe ein ipad3 und würde es nie gegen ein mini ersetzen, also kanibalisieren. wenn ich ein ipad-mini nehmen möchte, dann nehme ich mein iphone5 in die hand!

    20. Okt 2012 | 11:29 Uhr | Kommentieren
    • jafi

      Siehste, alles ein Frage des Geschmackes und des Nutzungsverhalten.
      Ich hatte ein ipad 1, aktuell ein ioad 2 und einen ipod 4.g.
      Ipad ist für mein Nutzungsverhalten manchmal zu groß, ipod für das Internet zu klein.
      Wenn die Eckdaten stimmen, versuche ich gleich zu Beginn ein Mini zu bekommen.

      20. Okt 2012 | 12:39 Uhr | Kommentieren
    • BlaBla

      Hier ist ja auch nicht das Ersetzen von bereits vorhandenen Geräten gemeint, sondern die Kaufentscheidung bei der Anschaffung eines Neuen

      20. Okt 2012 | 13:10 Uhr | Kommentieren
      • Matze

        ich habe mich mißverständlich ausgedrückt. ich denke trotzdem nicht, daß diese beiden geräte sich kanibalisieren werden, sondern das mini wird neue kunden hinzugewinnen, welche vorher andere „reader“ gekauft haben. also marktanteile hinzugewinnen und nicht apple-intern verschieben.

        20. Okt 2012 | 14:07 Uhr | Kommentieren
        • Joe

          Sehe ich auch so! iPad Mini wird ein neues Klientel erschließen. Ich werde mir mit Sicherheit als Zweitgerät anschaffen.

          20. Okt 2012 | 16:18 Uhr | Kommentieren
    • Mac

      Das stimmt.

      20. Okt 2012 | 23:12 Uhr | Kommentieren
  • Ronny

    wenn das ipad mini so aussehen wird wie auf den bild dann ist es für mich ziemlich hässlich

    20. Okt 2012 | 14:28 Uhr | Kommentieren
  • Ecstasy

    Ich hielt diese Idee eigentlich sehr für unwahrscheinlich. Als günstigere Alternative hat man das iPad2. Ein iPad Mini würde sich vielleicht sogar schlecht verkaufen, da alleine der Name „Mini“ ein 2te Klasse Gefühl verstrahlt welches ein Todesgrief für Apples Image ist. Sinnlos hingegen wär es auch, da man am meisten vermutet das sich das Hardware Niveo sich am iPad 2 orientiert. Steve wäre auch sicherlich gegen dieses Schritt gewesen, etwas zu zeigen was die Leute eventuell garnicht wollen.

    20. Okt 2012 | 22:35 Uhr | Kommentieren
  • Mac

    Wozu? Um gegen Möchtegern-Tablets anzutreten? DAS iPad ist genau richtig – nicht zu groß und nicht zu klein!

    20. Okt 2012 | 23:11 Uhr | Kommentieren
    • Ecstasy

      Sie sollen für Kunden interessant werden die Tablets im eReader Bereich nutzen, außerdem setzen Neulinge im tablet-Breich (Otto Normalverbraucher) meistens auf günstige Alternativen.

      20. Okt 2012 | 23:23 Uhr | Kommentieren
  • Amurtiger V

    Mir wäre lieb wenn diese Analysten einfach mal die Fresse halten bzw. Macerkopf diese Meldungen einfach ignoriert. Weil Sie sind einfach übrflüssig diese Analysten-Prognosen

    21. Okt 2012 | 1:14 Uhr | Kommentieren
  • galaktisch

    Wie so ein Tablet richtig geht, hat Samsung vor einem Jahr mit dem Galaxy Tab 7.7 gezeigt. Das passt noch in die Jackentasche. Dafür ist das iPad mini etwas zu dick.
    Naja, mal schlecht kopiert von Apple…

    21. Okt 2012 | 3:00 Uhr | Kommentieren
  • derKremer

    Wenn ich schon das Wort Analyst lese, steige ich schon aus dem Text aus. Die sind eine Seuche!

    21. Okt 2012 | 10:41 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Das Opas Mini schließt die Lücke von iPhone und iPad. Ich denke, es wird ein Verkaufsschlager. Ich bin kein Analyst, Gott sei dank, aber wenn das iPad Mini hochwertig verarbeitet und lieferbar ist, dann wird die Nachfrage groß sein.

    21. Okt 2012 | 15:52 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen