Apple: maximal 1 Dollar pro iPhone für Motorola Patente

| 16:22 Uhr | 2 Kommentare

Das Thema ist nach wie vor ein Dauerbrenner und wird sicherlich nicht so schnell aus den Medien verschwinden. Die Rede ist von den Patentrechtsstreitigkeiten der Handyhersteller. Gefühlt, steht jeder Hersteller vor Gericht. Apple bildet keine Ausnahme, der Hersteller aus Cupertino zählt sicherlich zu den Unternehmen, die am meisten ihre Anwälte beanspruchen.

In diesem Jahr hat Google die Mobilfunksparte von Motorola übernommen, Der vermutlich wichtigste Übernahmegrund lag im Patentportfolio von Motorola. Fünf Tage vor einem Prozess zwischen Apple und Motorola in den USA, hat Apple nun förmlich erklärt, dass das Unternehmen bereit ist, Lizenzgebühren an Motorola zu zahlen, allerdings maximal 1 Dollar pro iPhone.

Sollte das Gericht zu einem anderem Urteil kommen, behält sich Apple das Recht vor, in Berufung zu gehen. Es heißt, Apple und Motorola liegen weit bei den „Zahlen“ von einander entfernt. Angeblich verlangt die Google Tochter 2,25 Prozent pro Gerät. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Lars

    Tja ,APPEL ist nicht alles.

    01. Nov 2012 | 20:58 Uhr | Kommentieren
    • wurschd

      So isch das

      01. Nov 2012 | 22:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen