iPad 4: A6X-Chip besitzt Quad-Core PowerVR SGX 554MP4 Grafikeinheit

| 16:21 Uhr | 2 Kommentare

Neben dem iPad mini hat Apple in der vergangenen Woche auch das iPad 4 vorgestellt. Die größten Unterschiede zwischen der dritten und vierten iPad Generation liegen im A6X-Chip, erweitertem LTE, FaceTime HD, Lightning und dem neuen 12W Netzteil. Die Kollegen von AnandTech haben sich den A6X im iPad 4 näher angeguckt. Insbesondere sind sie dabei auf die Grafikeinheit eingegangen.

Wie die Kollegen von AnandTech zeigen, setzt Apple beim A6X auf Imagination Technologie und einen Quad-Core PowerVR SGX 554MP4 Grafik-Chip. Nicht ganz unerwartet ist die Leistung des PowerVR SGX 554MP4 deutlich besser als der PowerVR SGX 553MP4 (iPad 3) sowie der PowerVR SGX 553MP3 (iPhone 5) und PowerVR SGX 534MP2 (iPad 2).

Kommt der Grafik-Chip im iPad 4 auf 76,8GFLOPS, sind es beim iPad 3 „nur“ 38,4GFLOPS. Eine Reihe durchgeführter Tests zeigt, dass das iPad 4 im Vergleich zum iPad 3 bis zu 100 Prozent bessere Leistung bringt. Beim Egypt HD Benchmark-Test kommt das iPad 4 auf 53fps, beim iPad 3 sind es 25fps.

Hier findet ihr das iPad im Apple Store

Kategorie: iPad

Tags: ,

2 Kommentare

  • Nein, kein Troll

    „Kommt der Grafik-Chip im iPad 4 auf 76,8GFLOPS, sind es beim iPad 4 “nur” 38,4GFLOPS.“ Das zweite erwähnte iPad sollte dann wohl das iPad 3 sein, oder? 😉

    04. Nov 2012 | 16:37 Uhr | Kommentieren
  • Elv

    iPad mini wie iPad 2?

    04. Nov 2012 | 18:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen