Test: Mac mini mit Fusion Drive

| 14:33 Uhr | 9 Kommentare

Mit der Vorstellung des Mac mini 2012 und iMac 2012 im vergangenen Monat hat Apple auch Fusion Drive präsentiert. Fusion Drive ist eine Hybrid-Lösung, die eine normale HDD mit einer SDD kombiniert. Apple definiert Fusion Drive wie folgt

Mit dem Fusion Drive im iMac werden speicherintensive Aufgaben schneller und effizienter erledigt – vom Starten des iMac über das Öffnen von Apps bis zum Importieren von Fotos. Wie das geht? Häufig benutzte Objekte bleiben im schnellen Flash-Speicher, während weniger häufig verwendete Objekte auf der Festplatte abgelegt werden.

Im Vergleich zu einer 1TB Festplatte (7200 U/Min.) gibt Apple den Systemstart mit dem Faktor 1,7x an, der Aperture Foto Import soll 3,5x so schnell funktionieren.

TLDToday hat sich den neuen Mac mini 2012 mit Fusion Drive vorgenommen und ein paar Tests durchgeführt. Unter anderem wurde dieses Modell mit einem Mac mini mit normaler HDD (5400 U/Min) verglichen.

Der Mac mini mit Fusion wurde mit einer 1TB HDD und 128GB SDD ausgestattet. Zunächst ist im eingebundenen Video der Systemstart zu sehen. Die Fusion Drive Variante ist deutlich schneller. 15,7 Sekunden stehen 34,1 Sekunden gegenüber. Auch die Schreib- und Lesegeschwindigkeit ist beeindruckend. Fusion Drive erledigt diverse Kopiervorgänge deutlich schneller als der Mac mini mit 5400 U/Min Festplatte.

Hier findet ihr die neuen Macs im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: , ,

9 Kommentare

  • Christopher

    Falsches Bild!
    Der MacMini hat schon seit langem keinen Slot für CD oder DVDs mehr.
    Zum Artikel: Werd mir meinen Mini bald gönnen und bin schon gespannt wie sich das FusionDrive im Alltag zeigt.

    09. Nov 2012 | 19:04 Uhr | Kommentieren
  • Mac mini

    Ich bestelle mir morgen auch einen mit fusion drive freu mich schon neuer name nicht mehr imac sondern mac mini

    09. Nov 2012 | 19:43 Uhr | Kommentieren
  • Egon der Dritte

    Pedanterie: Es heißt SSD. (solid state drive).

    09. Nov 2012 | 21:12 Uhr | Kommentieren
  • BMarcoW

    Hab mir den Mini ausschließlich mit SSD geholt, da weiß ich, dass auf jeden fall alles über die SSD läuft und der Rechner startet auch nochmal 5 Sekunden schneller 😉

    09. Nov 2012 | 22:44 Uhr | Kommentieren
  • Mac mini

    Ist dann halt eben teurer und du hast wenig Speicherplatz. Das würde mir nicht reichen

    10. Nov 2012 | 10:25 Uhr | Kommentieren
  • d0p3fish

    Teurer? Meine Samsung 830 256Gb gab es bei Amazon für 150€.

    11. Nov 2012 | 13:12 Uhr | Kommentieren
    • JiYeon

      Ja teurer. Für den Preis kriegse ne 3TB Platte.
      Wer schnell will, kauft sich ne SSD aber weniger Speicher und einiges teurer. Wer viel Speicher will, aber langsamer, dafür viel billiger kauft ne maschinelle. 😀

      12. Nov 2012 | 7:30 Uhr | Kommentieren
    • BMarcoW

      Und wenn du die SSD ab Werk kaufst, ist es noch ein „bissel“ teurer als bei Amazon … 😉

      12. Nov 2012 | 8:01 Uhr | Kommentieren
  • Andreas.

    werde mir meinen mac mini in der standard ausführung kaufen. interne festplatte + ram werden ausgetauscht durch eine samsung ssd und 8gb ram.

    und da der late mac mini inzwischen usb3 unterstützt kommt eine externe usb3.0 hdd als externer speicher dran – so einfach ist das ,)

    25. Nov 2012 | 14:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen