Apple gewinnt Basis-Patent für Time Machine

| 17:22 Uhr | 3 Kommentare

Seit vielen Jahren bietet Apple seinen Anwendern eine einfache Möglichkeit, die eigenen Daten vom Mac zu sichern. Time Machine ist in OS X integriert und startet automatisch ein Backup eures gesamten Mac, mit allen Systemdateien, Programmen, Benutzeraccounts, Einstellungen, Musik, Fotos, Filmen und Dokumenten. Time Machine legt jedoch nicht nur eine bloße Kopie der Datei an, sondern Time Machine merkt sich auch, wie euer System an einem bestimmten Tag ausgesehen hat. Ihr könnt somit euren Mac auf jeden beliebigen Tag zurück drehen.

Mit dem heutigen Tag erhält Apple ein Patent zugesprochen, welches die Basisfunktion von Time Machine umschreibt, eine Funktion, die Apple mit Mac OS X 10.5 Leopard im Jahr 2007 eingeführt hat. Unter dem Apple Patent 8,311,988 „Consistent back up of electronic information“ beschreibt der Hersteller aus Cupertino die fundamentale Idee hinter Time Machine sowie die Methode zur Datensicherung. Im August 2006 eingereicht, wurde Apple das Patent nun zugesprochen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Mike

    Ist bekanntlich von nem kleinen Privatunternehmen geklaut..

    13. Nov 2012 | 21:02 Uhr | Kommentieren
    • dave

      der Richter hat gegen mirror worlds entschieden…

      14. Nov 2012 | 1:13 Uhr | Kommentieren
      • Mike

        Ja leider.. trotzdem, auch wenn es vielleicht nur der Grundkern ist, geklaut imo, Aber wenn das (auch nur scheinbar) jemand bei Apple macht, brennt die Hölle lichterloh!

        14. Nov 2012 | 9:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen