iPad mini Diebstahl am JFK Flughafen: Drahtzieher soll Angestellter sein

| 16:45 Uhr | 3 Kommentare

Zum Wochenende wurde bekannt, dass 3.600 iPad mini im Gesamtwert von 1,5 Millionen US-Dollar gestohlen wurden. Die iPad mini waren in einem Lager am New Yorker JFK Flughafen deponiert und wurden aus selbigem entwendet. Das gleiche Lager war übrigens bereits 1978 Schauplatz eines ähnlichen Verbrechens, als 5 Millionen US Dollar in Bargeld und 875.000 US Dollar in Form von Juwelen erbeutet wurden. Das Ganze wurde unter dem Begriff „Lufthansa-Raub“ bekannt.

Wie die New York Post berichtet, wird ein Flughafenmitarbeiter als Drahtzieher des Diebstahls beschuldigt. Es heißt, dass das FBI Renel Richardson verhaftet habe, da dieser sich auffällig im Vorfeld des Diebstahls verhalten habe. So stellte er einigen anderen Mitarbeitern verdächtige Fragen und erkundigte sich danach, wo die Gabelstapler stehen.

Mit zwei Komplizen verlud er zwei Paletten mit iPad minis auf einen Lkw und schaffte diese fort. Ob die Suche nach dem Lkw und den iPads erfolgreich verlief, ist nicht bekannt.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

3 Kommentare

  • AppleFreak

    Wie kann man nur so dumm sein und vorher solche Fragen stellen…

    19. Nov 2012 | 17:25 Uhr | Kommentieren
    • Andre

      … hinterher nützt es nichts mehr…

      

      19. Nov 2012 | 20:14 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Haha, die Dummen sterben echt nicht aus, zumal es ja völlig sinnfrei ist, Apple Geräte dieser Art zu stehlen….hahahaha

    20. Nov 2012 | 10:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen