MacBook Air, MacBook Pro, Mac mini und iMac: Apple zieht Softwaredownloads für aktuelle Modelle zurück

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Apple Updates zu seinen Betriebssystemen oder stellst sonstige Software- bzw. Firmware-Updates bereit, um das System zu verbessern. Doch nicht jedes Update führt zum gewünschten Erfolg.

Wie sich nun zeigt, haben die letzten Updates für das MacBook Air 2012, Mac mini 2012, MacBook Pro 2012, 13″ Retina MacBook Pro und iMac 2012 mehr Probleme bereitet als gewünscht. Für den 21,5″ iMac, den Mac mini 2012 und das 13″ MacBook Pro mit Retina Display hatte Apple eine spezielle Version von OS X 10.8.2 bereit gestellt. Dieses Update wurde nun jedoch von Apple zurück gezogen. Anstatt das Update auszuführen, erhielten Anwender eine Fehlermeldung, dass die Festplatte nicht zur Installation geeignet sei. Wann eine überarbeitete Version von OS X 10.8.2 für die genannten Macs bereit stehen wird, ist nicht bekannt. Apple arbeitet bereits an der Lösung.

Anfang dieses Monats gab Apple für das MacBook Air 2012 und das MacBook Pro 2012 das Softwareupdate 2.0 zum Download frei. Auch dieses wurde aufgrund von Problemen zurück gezogen. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen