Mac-Verkäufe bei US-Geschäftskunden steigen um 50 Prozent

| 15:14 Uhr | 3 Kommentare

Die Abverkäufe von Mac-Computern an US-amerikanische Unternehmen stiegen im Vergleich zum dritten Quartal 2011 um stattliche 49,4 Prozent. Während der Markt der PCs weiter schrumpft, legt Apple somit auch in diesem Segment deutlich zu.

So spricht Charlie Wolf von Needham & Company von einem „sehr großen Erfolg“ von Apple, was die Entwicklung der Mac-Verkäufe angeht. Besonders im Vergleich zu den PC-Absatzwerten sind die Zahlen, die aus den Verkäufen von Mac-Computern hervorgehen, sehr ansprechend. Im vergangenen Quartal betrug der Marktanteil der Mac-Hardware bei US-Geschäftskunden nämlich 9,3 Prozent. Damit konnten die Kalifornier um 5,9 Prozent zulegen, wenn man die Werte mit dem September 2011 zur Hand nimmt.

Als wohl wichtigsten Faktor für diese Entwicklung gibt Wolf die erfolgreichen iOS-Geräte an, die auch in Unternehmen sehr stark verbreitet sind. So sorgten das iPhone und iPad für einen sogenannten Halo-Effekt, der dafür zuständig ist, dass sich auch die Computer von Apple an Arbeitsplätzen etablieren konnten. Wolf spricht aber ebenso die vielen Funktionen von OS X an, die mit einigen Windows-Strukturen kompatibel sind. Des Weiteren sei der Umstieg von Windows auf OS X auch durch optische Ähnlichkeiten in den beiden Betriebssystemen einfacher möglich und stellt keine unüberwindbare Hürde dar.

Allein im abgelaufenen Quartal stellte Apple mit insgesamt 4,9 Millionen Macs einen Quartalsrekord auf. Auch im internationalen Vergleich kann sich Apple demnach über recht positive Zahlen im Mac-Segment freuen, während der weltweite Markt der PCs weiter stagniert bzw. auch stark schrumpft. (via)

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • didda

    Laut Grafik (Quelle?) stieg der Verkauf im Jahresvergleich um etwas mehr als 20 Prozent an, im Text heißt es hingegen fast 50 Prozent.

    Außerdem sollte auch der immense Einbruch um Bildungsbereich erwähnt werden.

    23. Nov 2012 | 15:42 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Das mit dem Einbruch beim Bildungsbereich liegt am iPad.

      23. Nov 2012 | 16:48 Uhr | Kommentieren
  • mr.NotYou

    @didda +1

    23. Nov 2012 | 15:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen