Analyst: preiswerteres iPhone erscheint 2014

| 17:22 Uhr | 35 Kommentare

Seit einigen Jahren begleitet uns nun schon das Gerücht rund um ein preiswerteres iPhone. Doch wie wir wissen, nutzt Apple bisher lieber ältere iPhone-Generation als Einstiegsgerät. Analyst Gene Munster von Piper Jaffray ist zurück und wärmt das Gerücht rund um das preiswertere iPhone abermals auf.

Aufgrund des „überschaubaren“ Marktanteils in Länden wie Russland, Indien, Brasilien und China glaubt Munster daran, dass Apple 2014 ein preiswerteres iPhone auf den Markt bringen wird. Viele Kunden in den genannten Ländern scheuen sich davor (oder haben nicht die Mittel dafür), langfristige Verträge mit Mobilfunkbetreibern einzugehen, vielmehr wollen sie ein iPhone zu einem erschwinglichen Preis.

Ein iPhone zum Preis von 200 Dollar? Genau wie die Mittbewerber von Samsung, HTC und Co. könnte Apple in den genannten Ländern mit einem preiswerteren iPhone seine Marktanteile deutlich steigern. Fraglich ist nur, ob Apple das tatsächlich will. Zumindest muss sich Apple mit dem Thema beschäftigen, wie das Unternehmen die potentiellen Milliarden Kunden in China, Indien etc. ansprechen kann. (via)

Kategorie: iPhone

Tags:

35 Kommentare

  • iPhone 5

    Mir egal, ich kauf eh das teure!

    25. Nov 2012 | 17:27 Uhr | Kommentieren
  • ThugImmortal

    Wenn das geschieht, ist Apple und allen voran Cook für mich Geschichte. Das wichtige war unter Jobs nicht der Marktanteil, sondern die Qualität der Produkte und die Loyalität der Kunden im höheren Preissegment, die ein Auge für tolle Produkte haben…

    25. Nov 2012 | 17:38 Uhr | Kommentieren
    • ILukas

      Genau!

      25. Nov 2012 | 17:46 Uhr | Kommentieren
    • Navid

      Das stimme ich dir vollkommen zu. Sry aber Cook wird das U. nicht perfekt führen können. Wenigstens ist Forstall raus und für das Human Interface ist Ive zuständig.

      25. Nov 2012 | 18:00 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Einige verstehen einfach nicht, dass man auch günstig qualitativ hochwertige Produkte herstellen kann….

      25. Nov 2012 | 18:05 Uhr | Kommentieren
      • ThugImmortal

        @Jabba: Stimmt nur bedingt, je weniger Budget man zur Verfügung hat, desto mehr Abstriche muss man hinnehmen; Kamera ist schlecht, das Display unterirdisch, der Prozessor zu langsam- da bringt ein tolles Design und eine makellose Verarbeitung nicht dieses Apple-Erlebnis das uns bisher geboten wird(Das Display vom iPad Mini läutet jedoch diese Ära , die des maximalen Profits als Ziel, bereits ein…) und somit ist es nicht als hochwertiges Produkt zu bezeichnen…

        25. Nov 2012 | 19:08 Uhr | Kommentieren
        • Jabba

          Abstriche in der Ausstattung ist nicht gleichzusetzen mit Qualitätsverlust…

          25. Nov 2012 | 19:23 Uhr | Kommentieren
          • ThugImmortal

            Definiere Qualität im Bezug auf Smartphones. Ich definiere es nämlich als das das gesamte Nutzer-Erlebnis, nicht nur auf das Design; und wenn Das Handy zu langsam ist, ein schlechtes Display und eine schlechte Kamera hat, ja dann ist das für mich ein Qualitätsverlust, denn der Nutzer hat keinen Spaß an dem arbeiten oder spielen mit dem Gerät, was bei Apple ja eigentlich das wichtigste war/hoffentlich ist.

            25. Nov 2012 | 19:40 Uhr |
          • Jabba

            Ja. So ähnlich definiere ich auch Qualität.
            Man bekommt trotzdem für 200 Dollar VK eine vernünftige Hardwarezusammenstellung. Die Software müsste nur ein wenig angepasst werden. iOS ist ja sowieso total aufgeblasen.

            25. Nov 2012 | 20:08 Uhr |
        • Gast

          Ihr wisst schon, dass dieses iPhone nicht für euch, sondern für entwicklungsländer und Menschen mit weniger Budget gedacht ist. Es wird das teure und gute iPhone noch geben.

          25. Nov 2012 | 20:34 Uhr | Kommentieren
    • Biggi

      Qualität??????????? wo hast du den dieses unbekannte wort aufgetrieben doch nicht etwa bei Samsung?????

      Ich sag euch mal was ich merke in sachen Qualität bei iphone so viel wie eis auf der sonnen apple schäert sich nicht im geringsten um Qualität !!!!!!!!!

      Ich habe bei der Galilleo ausgabe gelesen das das iphone 117euro kostet in der herstellung verkauft wird es für fast 900 dan muss ich lesen wie irgendwelche idioten meine von Qualität sprechen müssen ihr verdet e glaube ich nie verstehen IHR ZAHLT DIE MARKE ….
      Apples herstellungskosten pro iphone5 sind 117euro mit transport mit arbeitsunwilligen studenten die doppeltschichten schieben müssen ( kann man nachlesen die werden wie sklaven behandelt) so 177euro für ein iphone nun steht das „gute“ stück im laden und kostet aber plötzlich fast 900euro der rest geht in apple Hauseigene Tasche ……!!!!!!!!!

      25. Nov 2012 | 22:33 Uhr | Kommentieren
      • m b

        ja und bei samsung & co sind die produktionskotsten bei max. 50 euro

        25. Nov 2012 | 23:01 Uhr | Kommentieren
        • Biggi

          Das habe ich nicht gesagt aber mal erlich wenn samsung beim s3 sagen wir bei 70 – 100euro sind jaa und 499euro für ein verlangen dan ist das ok….
          Aber ich bitte euch ein preisaufschlag von fast 800% das man dan noch von Qualität sprechen kann ist doch wohl ein scherz ????

          26. Nov 2012 | 0:02 Uhr | Kommentieren
          • ThugImmortal

            @Jiggi: mal abgesehen davon dass die Materialkosten des iPhone 5’s bei 200$ liegen möchte ich sagen, dass es mir Scheiß egal ist wie wenig Apple dafür zahlt, die Qualität stimmt und das weiß ich, das weiß jeder der sich mit der Materie auseinandergesetzt hat. Die Asiaten sind mir nicht so wichtig, denen geht’s nicht so schlecht wie es hier dargestellt wird, vor allem bei Foxconn; außerdem ist das deren weg zur wirtschaftlichen Großmacht, deren Regierung möchte es so, da können wir nichts machen…
            Im übrigen hat Samsung niedrigere Produktionskosten, unter den selben Bedingungen und vor allem auf dem selben Preisniveau wie Apple, dass die Preise so schnell auf Talfahrt gehen hat mit Samsung’s Toyota Status zu tun. Apple ist da wohl eher Mercedes, Porsche…

            26. Nov 2012 | 13:40 Uhr |
      • Jürgen

        Augen aufmachen! Prozesse wegen Lizenzen –> Die Kosten für Lizenzen dürft ihr nicht vergessen, damit das Gerät auch alle Technologien nutzen kann. Genau so Marketing-, Forschung- und Entwicklungs- sowie Vertriebs- und Verwaltungskosten nicht vergessen!

        26. Nov 2012 | 6:20 Uhr | Kommentieren
      • Brick

        in deiner Rechtschreibung/Inhalt vermisse ich auch etwas „Qualität“.. :o)

        26. Nov 2012 | 14:30 Uhr | Kommentieren
      • Cao

        LOL, Jahrelange entwicklung und Forschung gehören auch dazu.. Aber das verstehen die meisten hier ja nicht…

        26. Nov 2012 | 22:09 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Das wäre der Untergang von Apple … Der Analyst kriegt dafür bestimmt Geld von Samsung

    25. Nov 2012 | 17:59 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Warum sollte es der Untergang sein? Völliger Schwachsinn.

      25. Nov 2012 | 18:06 Uhr | Kommentieren
      • Phoneman

        ganz einfach: apple ist eine premium marke und hat das teuer und hochwertig image. das sollten und wollen sie hoffentlich auch behalten sonst wäre apple nicht mehr apple. billige versionen von den bisherigen produkten wäre ein absolutes no-go

        25. Nov 2012 | 19:16 Uhr | Kommentieren
        • Jabba

          Das ist aber keine Antwort auf den Untergang von Apple….

          25. Nov 2012 | 19:25 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    Ich finde das ipad mini display nicht schlecht und finde die Entscheidung für die erste Generation des ipad minis diese grösse zu nehmen ganz verständlich. Vlt. Konnten die einfach zu diesen Zeitpunkt nicht die Pixelanzahl des iPad3/4 erreichen für den gewünschten Preis. Immerhin müssten dann ca. 340 ppi sein, dass dürfte da
    nn beim ipad mini 13 der Fall sein.

    25. Nov 2012 | 19:34 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Dadurch würden sie diesen „in-Faktor“ verlieren und wären Out

    25. Nov 2012 | 19:35 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Und dann? Who cares?

      25. Nov 2012 | 19:42 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      Wo hat denn Apple noch einen inFaktor !?! Apple ist Massenware und mit Firmen wie Leica oder Louis Vuitton nicht vergleichbar.

      Sollte Apple nicht ein billigeres iPhone verkaufen wird der Marktanteil weiter sinken – Huawei baut ähnliche Geräte für die Hälfte (zumindest die Funktionen eMail und Web-Browser funktionieren sehr ähnlich). Die Situation bei den Apps: Es kann nur besser werden – Apple schafft es nicht mal eine Merkliste zu implementieren (schwaches Bild). Der große Vorteil liegt zur Zeit noch bei zwei Faktoren:
      a) die IDE ist bequemer als bei Android
      b) Apple erweckt (noch) den Eindruck größerer Vertrauenswürdigkeit im Datenhandling (Achtung merkwürdige Facebook-Deal – s. Mountain Lion Integration)

      Die Datenbanken von Google werden definitiv besser gemanagt als der iCloud-Crap – die Match Software habe ich wegen der nachträglichen GEMA-Analysefunktion (war bei Veröffentlichung nicht bekannt) jedenfalls wieder abbestellt. Einen Dank in diesem Zusammenhang an die Firma Google für den kostenlosen Musikservice in der Cloud. Die letzte Hürde in dieser Richtung ist wohl noch die Einführung von Pandora. Apple bleibt im Geschäftsfeld iTunes Music bis auf weiteres der führende Anbieter – auf ohne Qualitäts-Upgrade ?! (die Files klingen schon besser als Amazon’s – die Qualität ist gegenüber Analog- und 24bit-Sampling-Aufnahmen natürlich ein Schiß). Ich kann es verstehen wenn Bands auf digitale Sales verzichten.

      Die Qualität als Fernsprecheinrichtung (im Vergleich zu Nokia) kann – trotz appleseitiger Ignoranz beim iPhone schon noch verbessert werden. Und die neumodische Anwendung von ‚telefonieren im Freien‘ wird durch Telefone von Sony und Nokia heute schon insoweit unterstützt das Handschuhe auf den spritzwasserfesten Displays benutzt werden können.

      Well, that all Folks – this time 😉

      26. Nov 2012 | 2:35 Uhr | Kommentieren
  • Mac mini

    Also ich würde mal sagen das Cook nicht dumm ist und weiß was Apple gut macht umd falls ers wär,e würde jobs ihn nicht dem job gegeben haben außerdem hat apple noch andere tolle mitarbeiter wie ive die ihn davon abhalten

    25. Nov 2012 | 22:43 Uhr | Kommentieren
  • mr.-antimagnetic

    @ Biggi
    sorry , wie alt bist du – in der Schule schon
    Kalkulation durchgenommen ? Du verwechselst Materialkosten mit allem
    anderen , es gäbe da z.B. Lohnkosten , Fertigung (Maschinen), Entwicklung !,
    Transport , Versicherung , Werbung , Garantie, Energie , Patente usw.usw. , die Liste wäre
    jetzt zu lang..
    Vielleicht bringst du ja mal was auf den Markt,
    ich verspeche dir du wirst grooße Augen machen !

    26. Nov 2012 | 9:42 Uhr | Kommentieren
  • Zornigel

    Hat dieser Analyst eine solche Aussage nicht schon letztes Jahr abgegeben!?

    26. Nov 2012 | 10:39 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Ich bin nach ned ganz nem Jahr zu Apple gefahren weil ich Probleme mitm Akku hatte und ich beim Telefonieren fast nochts mehr hörte. Ich erzählte das dem Mitarbeiter und er tauschte mir das komplette iPhone in ein neues. Ich hatte zu derzeit mein altes 3GS benutzt und da sagte er wenn ich das will bekomm ich mit zuzahlung von 70 Euro ein neues 3GS bzw generalüberholtes was ja nem neuen fast entspricht. Also find ich den Preis für das Gerät, die tolle und leichte Handhabung auch gerechtfertigt. Und bei kosten zwischen 70-100 euro bei samsung und dem verkauf von 499 euro ist das auch ne Preissteigerung vom 5-7 fache. Ob vom materialwert eben das 5-7 fache oder dann das 8 fache eingenommen wird is auch schon egal. Aber dann hab ich kein plastikbomber sondern was qualitativ höherwertuges in den Händen.

    26. Nov 2012 | 10:51 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Welches du anschliessend in Plastik stopfst zum schützen?

      26. Nov 2012 | 12:45 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Hey Mike, keine mutmaßungen! Ich hab ne Lederhülle 😉
    Nein ich hab keine, ich kann auf mein iphone aufpassen 😉

    26. Nov 2012 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Wenigstens wäre es ne Lederhülle 😉

    26. Nov 2012 | 13:22 Uhr | Kommentieren
  • DJ Till

    So manch ein Kommentar hier ist einfach nur Unterirdisch!!
    Haters gonna hate!!

    26. Nov 2012 | 16:26 Uhr | Kommentieren
  • Tony

    Apple wird es in der Zukunft sicherlich schwer haben sich an der Spitze zu behaupten, weil andere Handyhersteller zurzeit stark aufholen. Hardwaretechnisch sowie in der Qualität siehe z.B. HTC One X, Lumia 920 etc. Außerdem lockt z.B. ein Nexus 4 mit einen niedrigen Preis (310€ inkl. Versand). Mich überzeugt bislang das Konzept des iPhones aber wie lange noch? Meiner Ansicht nach gibt von realese zu realese immer weniger Punkte die den hohen Preis des iPhones rechtfertigen.

    26. Nov 2012 | 18:23 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Ich kann hier nur immer meinen Wunsch äußern.
    den iPod nano mit Telefon Funktion aufblasen und feddisch.
    Ein nano iPhone, abgespecktes iOS, 8MP Kamera, Telefon+Kontakte, SMS, Dinge wie What’s app, Skype, iMessage, iPod Funktion für Musik und das war es. Kleines feines iPhone nano in netter Qualität…oder hat einer was an der Qualität des Nanos auszusetzen?

    28. Nov 2012 | 9:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen