App Store Vorschaubilder: Apple beugt Betrug vor

| 9:59 Uhr | 0 Kommentare

Mit einer Überarbeitung der Richtlinien wirkt Apple ab sofort betrügerischen App Store Entwicklern entgegen, die ihre Applikationen mit den eigenen Screenshots bei Apple eingereicht und anschließend die Vorschaubilder der App ausgetauscht haben, um dem Kunden eine andere App zu suggerieren.

Beispiel gefällig? Entwickler reichten eine App bei Apple ein und diese wurde problemlos zum App Store zugelassen. Kurze Zeit später konnten die Entwickler die Screenshots ohne weitere Prüfung austauschen. Auf diesen waren dann meist andere Apps / Spiele zu sehen und „gaukelten“ dem Kunden falsche Tatsachen und Features vor. App Store Kunden wurden getäuscht und kauften unter Vorhalt falscher Tatsachen die App. Mooncraft als Minecraft-Klon oder Pokemon Yellow sind hier als Apps zu nennen.

Diesem Prozedere hat Apple nun einen Riegel vorgeschoben. Im Apple Entwickler-Portal heißt es

Mit dem 09. Januar werden App Screenshots mit der Freigabe einer App in iTunes Connect eingefroren. Neue Screenshots können nur dann hochgeladen werden, wenn eine App aktualisiert oder eine neue App eingereicht wurde. Weiterführende Informationen um Erstellen und zum Einsatz von Bildschirmfotos entnehmt ihr dem Xcode User Guide.

Eine löbliche Neuerung seitens Apple. Hätte man da nicht früher drauf kommen können?

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen