Apple Mitarbeitertreffen: Tim Cook über Android, Retail, China, Umsätze und mehr

| 18:55 Uhr | 3 Kommentare

In der vergangenen Woche hat Apple seinen Geschäftsbericht für die Monate Oktober, November und Dezember 2012 bekannt gegeben. Kurz nachdem die Zahlen auf dem Tisch waren und der Conference Call beendet war, richtete sich Apple CEO Tim Cook per eMail an seine Mitarbeiter und lud unter anderem zu einem Mitarbeitertreffen in das De Anza 3 Auditorium auf dem Apple Campus ein.

2012 war das erste vollständige Jahr, in dem Tim Cook als CEO bei Apple tätigt war und das erste vollständige Jahr ohne Steve Jobs. Apple brachte zahlreiche neue Produkte auf den Markt und musste sich gegen Mitbewerber wie Google und Samsung zur Wehr setzen. Zudem gab es ein „auf“ und zum Schluss „ab“ beim Aktienkurs.

Lässig gekleidet (Jeans, schwarzes Hemd und Sneakers) stand Cook vor den Mitarbeitern und verkündete zahlreiche Informationen rund um die Apple Umsätze, den Aktienkurs, Mitarbeiter, Zulieferer, die Retail Stores, Android, China und vieles mehr.

Die Kollegen von 9to5Mac haben sich ausführlich dem Apple Mitarbeitertreffen gewidmet, wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst. Demnach ist Cook stolz darüber, dass Apple das erfolgreichste Quartalsergebnis präsentiert hat, welches jemals von einem Technologieunternehmen verkündet wurde. Nur Unternehmen aus der Ölbranche (z.B. Exxon) können bessere Zahlen vorweisen. Für solch ein Unternehmen wolle Cook niemals arbeiten.

Bei Apple sind soviele Personen beschäftigt, wie niemals zuvor. Die Rabatte, die Apple seinen Mitarbeitern gewährt (500 Dollar beim Mac und 250 Dollar beim iPad) werden in Kürze auch auf das iPhone ausgeweitet. Zudem erhalten Apple-Angestellte unter anderem kostenlosen iCloud Speicher (50GB).

Auch auf die Lieferprobleme beim iMac 2012 und iPad mini ging Cook kurz ein. Im Laufe des Quartal gehören diese Engpässe der Vergangenheit an. Die Suche nach einem Apple Retail Chef geht weiter.

Auch zum Thema Android vs. iOS hatte Tim Cook ein paar Worte parat. Android sei auf Marktanteile ausgerichtet, viele preisgünstige Geräte seien auf dem Markt. iOS hingegen sei ein Erlebnis und sehr ansprechend für den Nutzer. Als Beispiels führt er an, dass mit iOS-Geräten deutlich intensiver im Internet gesurft wird als auf Android-Geräten, auch wenn diese über einen deutlich höheren Marktanteil verfügen.

Zum Schluss ging es noch um den chinesischen Markt. Dieser sei für Apple sehr wichtig und werde auf kurz oder lang den US-Markt überholen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

3 Kommentare

  • julez

    „…das erste Jahr ohne Steve Jobs“ naja so ganz richtig ist das ja nicht..

    27. Jan 2013 | 19:56 Uhr | Kommentieren
  • Tacki

    Steve ist am 05.10.2011 von uns gegangen. Also war er 2012 komplett nicht dabei, für mich ist das ein Jahr ohne Steve Jobs

    27. Jan 2013 | 20:11 Uhr | Kommentieren
  • Erkan

    Ja steve selbst war zwar nicht da aber ich denke schon, dass er wusste was alles auf den Markt kommt und wie und trallala..
    Bei apple sollen ja die nächsten 5 Jahre schon immer vorgeplant sein..

    28. Jan 2013 | 8:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen