Mobile Internetnutzung: Apple stürzt Nokia von der Spitzenposition

| 11:15 Uhr | 0 Kommentare

Laut einer Studie des Web-Analyse-Unternehmens StatCounter für den Januar 2013 sorgen Apple-iPhones für den größten Web-Traffic, wenn man gesondert mobile Geräte betrachtet. Damit fällt das finnische Unternehmen Nokia erstmals auf die hinteren Plätze zurück und muss sich sogar von Samsung geschlagen geben.

Die Marktforscher von StatCounter untersuchten die globale Webnutzung mit mobilen Geräten. Wie man der Analyse entnehmen kann, musste Nokia innerhalb der letzten zwölf Monate einen herben Verlust hinnehmen. Während zu Beginn des Jahres 2012 noch gut 38 Prozent des Web-Traffics von Nokia-Geräten ausging, waren es im vergangenen Monat nur noch 22 Prozent, was einem Rückgang von 16 Prozentpunkten entspricht.

Auch Apple musste mit seinen iPhones federn lassen, wenngleich nicht so stark wie der Konkurrent aus Skandinavien. Von 29 Prozent im Vorjahr fiel der Anteil auf 26 Prozent. Einzig Samsung konnte sich von den Top 3-Unternehmen deutlich verbessern und weist aktuell einen Marktanteil im Web-Traffic durch mobile Geräte in Höhe von 23 Prozent auf. Apple rangiert demnach auf dem ersten Platz vor Samsung, während Nokia noch auf dem Treppchen des Rankings gelistet wird. Erwähnenswert ist hierbei der Hinweis, dass die Marktforscher Apples iPads nicht mit beachteten.

StatCounter bietet auch für den deutschen Markt ebenso eine Aufschlüsselung der besagten Studie an. Demnach befindet sich Apple hierzulande mit 35 Prozent in Front vor Samsung (33 Prozent). Auf den hinteren Plätzen folgen relativ abgeschlagen HTC, Sony Ericsson, Nokia und LG.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen