Analyst: iPhone 5S wird Apple Marge verbessern

| 9:30 Uhr | 1 Kommentar

Im Weihnachtsquartal konnte Apple einen Gewinn von 13,1 Milliarden US Dollar bei 54,4 Milliarden US Dollar Umsatz vorweisen. Unter anderem verkaufte der Hersteller aus Cupertino 47,8 Millionen iPhones und 22,9 Millionen iPads. Die Marge lag bei 38,6 Prozent. Ein Jahr zuvor lag diese noch bei 44,7 Prozent. Einer aktuellen Analyse zufolge, soll die Apple Marge im Laufe des Jahres wieder steigen.

Anlaystin Katy Hubert von Morgan Stanley hat sich in einer Einschätzung zu Apples Aktienkurs und zur Marge geäußert. Im März 2012 lag die Marge am höchsten. Anschließend haben Investitionen und die Vorbereitung des iPhone 5 Verkaufsstart die Marge gedrückt. Hohe Flash-Preise sollen ebenso dafür gesorgt haben, dass die Marge gesunken ist.

Huberty geht davon aus, das Apple in diesem Jahr das iPhone 5S als Nachfolger des iPhone 5 vorstellen wird. Aufgrund der marginalen optischen Änderungen, die erwartet werden, soll die Marge wieder steigen. Apple kann aufgrund der Masse die Preise senken. Zudem soll der Hersteller bessere Preise beim Flash-Speicher erzielen können. Unter anderem soll das 128GB iPad 4 dazu beitragen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Corleone

    Die sollten sich mal weniger um die Marge kümmern, denn ohne neue Innovationen geht es an der Börse eh bald steil abwärts.
    Wo bleibt das „one more thing“?!

    06. Feb 2013 | 12:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen