Apple forciert Ausbau von Siri in iOS und Mac OS

| 13:07 Uhr | 6 Kommentare

Apple ist auf der Suche nach neuen Arbeitskräften, die den Sprachassistenten Siri optimieren, sodass die Reichweite dieses wichtigen Features in iOS und auf der Desktop-Plattform des IT-Konzerns aus Cupertino gesteigert werden kann.

Dies ist aus einer publizierten Stellenanzeige zu entnehmen, die Apple nun veröffentlicht hat. Das prägnante Siri-Feature soll demzufolge in vielen verschiedenen Apps stärker zum Einsatz kommen und besser unterstützt werden. Hierbei ist zudem von einer optimierten grafischen Einbindung die Rede.

Des Weiteren sind der Anzeige einige Hinweise darauf zu entnehmen, dass Siri möglicherweise bald in Mac OS integriert werden könnte, wie die Kollegen von AppleInsider berichten. Es wird nämlich geschildert, dass sich potenzielle Bewerber darauf einstellen können, Siri in ein bestehendes Operating System einzubauen. Explizit wird dabei jedoch nicht iOS erwähnt. Zusätzlich fordert Apple von den zukünftigen Mitarbeitern, dass sie über Fachwissen im Bereich der APIs für OS X und iOS verfügen sollen, wobei in der Stellenanzeige auch auf erweitertes Kernwissen im Umgang mit Mac OS hingewiesen wird.

Siri existiert für die Desktop-Plattform des Apple-Betriebssystems bekanntlich nicht. Apple integrierte im letzten Jahr lediglich das Dictation-Feature in OS 10.8 alias Mountain Lion, was bei Weitem nicht den Funktionsumfang von Siri für iOS bietet. Im Sommer 2013 wird die nächste Mac-Version erwartet, die Siri endlich unterstützen soll.

Ob Siri in Zukunft die gleichen Funktionen auf dem Mac bieten können wird, wie auf iOS-Geräten, ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar. Möglicherweise plant Apple lediglich eine Portierung, wobei auch mögliche Anpassungen und Veränderungen im Gespräch sind.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • Tom

    Weitere News: +++verlorener Kaffeesatz aufgetaucht, wird gerade ausgelesen+++angeblicher Journalist von Glaskugeln erschlagen+++

    06. Feb 2013 | 13:16 Uhr | Kommentieren
  • Joobs

    Siri auf dem Mac würde ich begrüssen. Besonders das Öffnen von Programmen wäre praktisch.
    Ich finde jedoch, dass es Zeit wird, dass die OSX Updates endlich gratis werden. Es wurde doch auf der Lion Präsentation gesagt, dass Lion das letzte kostenpflichtige Update sei!

    06. Feb 2013 | 14:52 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak

      Tust mir leid, wenn du keinen hast mit dem du reden kannst, nun willst du mit deinem Mac Computer quatschen…. Du musst ja so einer sein 😉 armer Bub… du wirst es weiterhin schwer haben…..

      06. Feb 2013 | 17:14 Uhr | Kommentieren
    • Ingo

      Siri wäre sicherlich interessant. Ich weiss noch nicht ob Siri mir weiterhelfen kann, im Iphone nutze ich es bisher nicht, es ist noch zusehr ein Spielzeug anstatt eine Hilfe. In paar Jahren sieht das bestimmt anders aus. Das ein Update was koster wäre okay, sofern dann wenigstens die Bugs weg sind. Da dies nicht der Fall ist, sehe ich die Updatepolitik auch eher als verbesserungswürdig an.

      06. Feb 2013 | 20:52 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    So lang lion im bamen drinn steht nicht 😉

    06. Feb 2013 | 17:16 Uhr | Kommentieren
  • iPodTouch

    Ich finde Apple sollte einfach wieder einige Features des originalen Siris integrieren und schon wäre Siri viel hilfreicher

    09. Feb 2013 | 16:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen