Tim Cook wollte Samsung nicht verklagen

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Freunde oder Feinde? Oder Beides? Es stellt sich nach wie vor die Frage nach dem Beziehungsstatus von Apple und Samsung. Auf der einen Seite tragen beide Unternehmen einen harten Kampf auf dem Smartphone- und Tablet-Markt aus und auf der anderen Seite sind beide von einander abhängig. Apple ist einer der größten Kunden von Samsung und bezieht Speicher, Prozessoren, Displays und weitere Komponenten für iPhone, iPad und iPod touch vom südkoreanischen Hersteller.

Steve Jobs Meinung zu Android und Samsung ist hinreichend bekannt. Doch welche Meinung vertrat Tim Cook bei der Entscheidung, Klage gegen Samsung einzureichen?

Tim Cook, Jobs‘ successor as Apple chief executive, was opposed to suing Samsung in the first place, according to people with knowledge of the matter, largely because of that company’s critical role as a supplier of components for the iPhone and the iPad. Apple bought some $8 billion worth of parts from Samsung last year, analysts estimate.

Tim Cook wollte Samsung nicht verklagen, so berichten mit der Materie vertraute Personen, die Reuters nicht näher nennt. Der Grund dafür war, dass Samsung ein wichtiger Zulieferer für Apple ist. Alleine im letzten Jahr bezog der Hersteller aus Cupertino Komponenten für 8 Milliarden US Dollar von Samsung. Cook sah eine zu große Gefahr, wenn Apple Samsung verklagt.

Nichtsdestotrotz kam es dazu, dass Apple vor zwei Jahre eine erste „größere“ Klage gegen Samsung einreichte. Seitdem haben sich beide Unternehmen regelmäßig vor Gericht getroffen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen