Apple vs. Greenlight: Verhandlung soll vorgezogen werden

| 16:47 Uhr | 0 Kommentare

Ein US Gericht hat dem Antrag seitens Apple stattgeben, wonach das Verfahren zwischen Apple und Greenlight Capital so schnell wie möglich startet, da der Ausgang Einfluss auf die bevorstehende Apple Aktionärsverhandlung haben könnte.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Greenlight Capital Klage gegen Apple eingereicht hat, das der Gründer David Einhorn (Großaktionär bei Apple) davon überzeugt ist, dass Apple einen größeren Teil seiner Barreserven an Aktionäre ausschütten muss. Apple veröffentlichte ein Statement und deutete an, über die Vorschläge von Greenlight (höhere Dividende, Vorzugsaktien etc.) nachzudenken.

Nun hat Richter Richard Sullivan bestätigt, dass die Verhandlung auf Antrag Apples vorgezogen wird. Dies sei, so Apple, in Einklang mit dem Anwalt von Greenlight geschehen. Die mündliche Verhandlung findet nun am 19. Februar statt. Am 27. Februar ist die Apple Aktionärsverhandlung. Dieses Thema wird Bestandteil beim Aktionärstreffen sein. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen