Qualcomm RF360: LTE-Chip für das iPhone 5S?

| 20:20 Uhr | 2 Kommentare

Erst seit dem vergangenen Jahr und der Vorstellung des iPad 3, iPad 4, iPad mini und iPhone 5 beschäftigen wir uns intensiver mit dem Thema LTE. Mit dem iPad 3 machte Apple den Anfang. Die dritte iPad Generation funktionierte aufgrund ihrer unterstützten LTE-Frequenzen nur in den Netzen handverlesener Mobilfunkanbieter in den USA.

Mit dem iPhone 5 erreichte erstmals ein Gerät aus Cupertino den deutschen Markt, welches zumindest ein LTE-Frequenzband eines deutschen Mobilfunkanbieters unterstützt. Das iPhone 5  funkt nur im LTE-Netz der Telekom (1800MHz). Allerdings bietet Apple nicht nur ein iPhone 5 weltweit an, vielmehr sind drei unterschiedliche Modelleauf dem Markt: Modell A1428 (GSM), Modell A1429 (CDMA) und Modell A1429 (GSM). Letztgenanntes ist das Modell für Deutschland.

Am heutigen Tag hat Apple LTE Chip-Lieferant Qualcomm den neuen LTE-Chip Qualcomm RF360 vorgestellt. Dieser vereint insgesamt 40 Frequenzbänder weltweit und bietet Apple die Möglichkeit, zukünftig nur noch ein iPhone-Modell anzubieten und mit diesem weltweit präsent zu sein. Zudem haben die Entwickler den Akkuverbrauch und die Antennenleistung verbessert.

Wir gehen fest davon aus, dass Apple das iPhone 5S mit einem verbesserten LTE-Chip ausstattet. Der Qualcom RF360 würde sich optimal für das iPhone 5S anbieten. Dann könnten hierzulande auch Kunden anderen Mobilfunkanbieter in den Genuss von LTE kommen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Flomaster

    Ich bin zurück vom Urlaub in Barcelona.

    21. Feb 2013 | 21:24 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Hey Flo super, wars schön?

      22. Feb 2013 | 7:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen