Tablet-Absatz hat sich in Deutschland im letzten Jahr verdoppelt

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM, hat sich den Tabletmarkt in Deutschland für das Jahr 2012 näher angeguckt und analysiert. Kurzum: Der Tabletabsatz hat sich in Deutschland mehr als verdoppelt, der Umsatz mit den Geräten stieg dabei um 84 Prozent an.

Insgesamt ist der Tabletmarkt in Deutschland um die genannten 84 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro angewachsen. Gleichzeitig steig der Geräteabsatz um 122 Prozent von 2,1 Millionen Einheiten im Jahr 2011 auf 4,4 Millionen verkaufte Tablets im vergangenen Jahr an. Ursprünglich hatte die BITKOM für das Jahr 2012 mit 3,2 Millionen Einheiten gerechnet, damit lag sie 1,1 Millionen Einheiten neben ihrer Prognose. Wir sind gespant wie weit die Prognose von 5 Millionen Tablets für 2013 von den tatsächlichen Einheiten abweicht.

„Der deutsche Tablet-Markt übertrifft alle Erwartungen. Tablet Computer verändern den PC-Markt ähnlich stark wie Smartphones den Handy-Markt – und das in kürzester Zeit“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Verbraucher vom stark gestiegenen Leistungs- und Preiswettbewerb profitieren. Wurden im Jahr 2011 noch durchschnittlich 535 Euro für ein Tablet ausgegeben, waren es im letzten Jahr nur noch 475 Euro. iPad mini sowie 7″ Geräte der Konkurrenz tragen zum niedrigeren durchschnittlichen Verkaufspreis bei.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen