iMac: Apple verkauft preiswertes Modell mit Intel Core i3 für den US-Bildungsmarkt

| 14:49 Uhr | 2 Kommentare

imac_2012_1

Vier Standardmodelle des iMac bietet Apple sowohl im „normalen“ Apple Online Store als auch im Apple Education Store an. Was die wenigsten wissen ist, dass Apple eine fünfte Variante anbietet. Diese ist allerdings nur für Bildungseinrichtungen gedacht, verfügt über eine abgespeckte Ausstattung und wird zu einem niedrigeren Preis angeboten.

Der iMac für Bildungseinrichtungen verfügt über ein 21,5″ Display, einen 3,3GHz Dual-Core Intel Core i3 Prozessor, 4GB Arbeitsspeicher, 500GB Festplatte und Intel HD Graphics 4000. Der Preis liegt mit 1099 Dollar 200 Dollar unter dem Einsteiger-Preis des iMac für „Otto-Normal-Verbraucher“.

Es ist nicht ganz bekannt, wann Apple damit begonnen hat, den hier genannten iMac an Bildungseinrichtungen zu verkaufen. Dieses Modell ersetzt das Modell, welches Apple im August 2011 für den Bildungsmarkt bereit gestellt hat.

Erfreulicherweise hat sich die iMac-Lieferzeit in der laufenden Woche deutlich verbessert. Apple listet hierzulande alle vier Standardmodelle mit „Versandfertig in: 1 – 2 Wochen“. In den USA ist der iMac bereits sofort lieferbar. Apples großen Wert auf den Bildungssektor. Erst gestern sind wir hier auf Macerkopf beispielsweise in zwei separaten Artikeln zum iPad an Schulen und Unis (hier und hier nachzulesen) eingegangen. (via)

Kategorie: Mac

Tags: ,

2 Kommentare

  • S1

    Dieses Angebot finde ich nicht über den apple.com/de/aoc Store! Wo soll das sein?

    06. Mrz 2013 | 15:35 Uhr | Kommentieren
    • didda

      Es geht um den US Bildungsmarkt. Ob es das Angebot nach Europa schafft ist bisher nicht bekannt.

      06. Mrz 2013 | 16:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen