Tim Cook und Eddy Cue sprachen mit Beats CEO Jimmy Iovine über Musik-Abo-Dienst

| 15:25 Uhr | 0 Kommentare

Apple Führungsriege hat sich mit Beats Electronics CEO Jimmy Iovine, der zusammen mit Dr. Dre das Unternehmen gegründet hat, getroffen, um über eine mögliche Partnerschaft bei dem von Beats geplanten Musik-Streaming-Dienst zu sprechen. So will es Reuters von drei mit der Materie vertrauten Personen erfahren haben.

Im dem Bericht heißt es, dass Apple CEO Tim Cook während eines Besuchs in Los Angeles im vergangenen Monat Beats CEO Jimmy Iovine getroffen hat, um mit ihm über das Beats Projekt „Daisy“ zu sprechen. Dabei handelt es sich um einen Musik-Abo-Dienst, den das Unternehmen bereits im Januar in Aussicht gestellt hatte, allerdings ohne Details zu nennen.

Eddy Cue (Apple Senior Vice President Internet Software and Services) nahm ebenso an dem Treffen teil, bei dem Cook sein Interesse an dem Daisy Geschäftsmodell und den Planungen zeigte. Allerdings haben beide Parteien nicht über das „Eingemachte“ gesprochen, so die Insider. Das Treffen war von rein informeller Natur und es wurden darüberhinaus allgemeine Musikthemen gesprochen.

Schon seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, nach denen Apple einen Musik-Abo-Dienst starten möchte. So hieß es beispielsweise vor ein paar Wochen, dass ein iRadio-Dienst im Laufe dieses Jahres starten soll.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen