Apple verhandelt mit Intel über die Produktion von ARM-CPUs

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

Während Apple bei seinen Macs ohne Ausnahme seit 2006 auf Intel-Prozessoren setzt, sind die Karten beim iPhone, iPad und iPod touch anders gemischt. Bei seinen iOS-Geräten setzt Apple auf eine Eigenentwicklung und somit auf die sogenannten A4, A5, A5X, A6 und A6X CPUs. Diese werden in Eigenregie konstruiert und von Samsung gefertigt.

A6X

Da Apple und Samsung bei den Smartphones und Tablets Konkurrenten sind, versucht der Hersteller aus Cupertino immer mehr Komponenten von alternativen Zuliefern und nicht von Samsung zu beziehen. Bei den mobilen Prozessoren kommt unter anderem TSMC als Partner in Frage, der für Apple fertigt.

Ein weiterer potentieller Partner scheint Intel zu sein. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, verhandeln Apple und Intel bereits seit 2012 über eine mögliche Partnerschaft. Intels CEO Paul Otellini tritt im Mai dieses Jahres ab. Unter anderem wurde ihm vorgeworfen, bei den mobilen Chips das Unternehmen nicht entscheidend nach vorne geführt zu haben.

Intels neue Ausrichtung könnte neben der Eigenproduktion von mobilen Prozessoren auch die Übernahme der Fertigung für andere Unternehmen vorsehen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen